Alles über Online Pokern
EPT Deauville 2014: Sieger erhält €614.000
29.01.2014

EPT Deauville 2014: Sieger erhält €614.000

EPT Deauville 2014: Sieger erhält €614.000

Bei der PokerStars European Poker Tour (EPT) Deauville 2014 sind nach Tag 2 noch 137 der letztendlich nur 669 Pokerspieler beim €5.300 Main Event noch mit von der Partie. Damit wurden die Teilnehmerzahlen der vergangenen Jahre an der französischen Atlantikküste doch deutlich verfehlt. Da die besten 95 Spieler ein Preisgeld von mindestens €9.500 erhalten, sollten heute die bezahlten Ränge erreicht werden. Der Sieger des Main Events der EPT Deauville 2014 wird mit €614.000 nach Hause gehen.

Beste Chancen hierauf hat nach Tag 2 Dario Sammartino. Der Italiener führt im Casino Barrière de Deauville mit einem Stack von 427.700. Damit setzt Sammartino seinen guten Lauf in Frankreich fort. Denn gerade erst konnte er beim High Roller Turnier der France Poker Series (FPS) in Deauville Rang drei erkämpfen, was ihm €63.800 brachte, während der Franzose Kamel Tir als Sieger €131.000 kassierte. Beim EPT Deauville 2014 Main Event folgen im Chipcount auf den weiteren Plätzen der Brite Zimnan Ziyard (392.500), Norbert Sczecsi aus Ungarn (386.900), Jonathan Abdellatif aus Belgien (351.700) und PokerStars Pro Eugene Katchalov (345.700). Bester Deutsche ist Tobias Wagner auf dem 16. Rang mit einem Stack von 248.200. Zudem sind noch Artur Koren (196.300), Dimitri Holdeew (193.900), Jamila von Perger (112.500), Erkan Yildrim (105.900), Martin Schleich (100.800), Jan Heitmann (88.000), Lasell King (78.400), Jesper Feddersen (70.400) und Christopher Frank (43.700) aus deutscher Sicht mit von der Partie. Hingegen mussten Manig Loeser, Sebastian Gohr, Jonas Lauck, Dominik Nitsche und zahlreiche weitere deutschen Spieler die Segel streichen beim Main Event der EPT Deauville 2014. 

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.