Alles über Online Pokern
EPT Deauville 2014: Sotirios Koutoupas verhindert Triple Crown von Eugene Katchalov
04.02.2014

EPT Deauville 2014: Sotirios Koutoupas verhindert Triple Crown von Eugene Katchalov

EPT Deauville 2014: Sotirios Koutoupas verhindert Triple Crown von Eugene Katchalov

Eugene Katchalov hätte sich bei der PokerStars European Poker Tour (EPT) Deauville 2014 fast die Triple Crown gesichert. Am Ende musste sich der Ukrainer aber Sotirios Koutoupas im Heads-Up geschlagen geben. Damit sorgte Koutoupas für den ersten griechischen EPT Main Event Erfolg überhaupt. Für den Triumph kassierte er im Casino Barrière de Deauville 614.000 Euro. Katchalov, der schon bei der WPT und der WSOP triumphierte, wartet damit weiterhin auf den ersten EPT Main Event Erfolg, durfte sich aber immerhin mit €379.500 trösten. Insgesamt hatten sich 671 Pokerspieler beim Main Event an der französischen Atlantikküste versammelt, bester deutscher Spieler wurde Dimitri Holdeew auf Rang 13 (€34.350).

In den finalen Tag ging Sotorios Koutoupas als Chipleader, Eugene Katchalov hatte den zweitgrößten Stack vor sich gestapelt. Somit verwunderte es nicht, dass sich der Grieche und der Ukrainer später auch im Heads-Up gegenüber saßen. Dabei ging der Grieche mit einem 3:1 Lead in das finale Duell. Nach gut 90 Minuten im entscheidenden Duell ging Katchalov pre-flop mit Ah Kc All-In und lag gegen Ah 3s von Koutoupas in Front. Doch am Flop wurden 3d 3h 5c gedealt, sodass der Grieche deutlich die Führung übernehmen konnte. Turn und River änderten nichts mehr an der Situation und Eugene Katchalov musste seine Hoffnung auf die Triple Crown erneut verschieben.

Unterdessen konnte Dominik Panka seinen derzeit guten Lauf erneut unterstreichen. Der Pole, der gerade erst das PCA 2014 Main Event gewinnen konnte, siegte bei der EPT Deauville 2014 im €10.000 High Roller Turnier. Hierfür kassierte er weitere €272.000 nach dem Erfolg gegen Albert Daher im Heads-Up. Dem Unterlegenen blieben €189.000. Martin Schleich durfte sich über €81.500 für Rang fünf freuen, während der Belgier Davidi Kitai Sechster wurde (€64.200).

Endstand beim EPT Deauville 2014 Main Event

Rang Name Nation Preisgeld
1 Sotirios Koutoupas Greece € 614.000
2 Eugene Katchalov Ukraine € 379.500
3 Oliver Price UK € 271.200
4 Eli Heath UK € 207.800
5 Harry Law UK € 164.600
6 Rustem Muratov Russia € 128.200
7 Carlo De Benedittis Italy € 93.000
8 Anthony Lerust France € 63.900
9 Florian Ribouchon France € 50.530
10 JP Kelly UK € 41.200
11 Alex Goulder UK € 41.200
12 Alexandre Amiel France € 34.350
13 Dimitri Holdeew Germany € 34.350
14 Tatu Maenpaa Finland € 31.000
15 Jean-Yves Malherbe Belgium € 31.000
16 Bahram Chobineh Iran € 27.680
17 Konstantin Tolokno Russia € 27.680
18 Andrew Sweeney Ireland € 24.450
19 Mustapha Amaouche France € 24.450
20 Kamel Boukhalfa France € 24.450
21 Javed Abrahams UK € 21.220
22 Zimnan Ziyard UK € 21.220
23 Marko Laine Finland € 21.220
24 Jeffrey Hakim Lebanon € 18.200
25 Jose Carlos Garcia Poland € 18.200
26 Miha Gabric Slovenia € 18.200
27 Sebastien Lapeyre France € 18.200
28 Ekrem Sanioglu France € 15.950
29 Gheorghe Gradinaru Romania € 15.950
30 Norbert Szecsi Hungary € 15.950
31 Erkan Yildirim Germany € 15.950
32 Aurelien Soutchkov France € 14.010
33 Jonathan Abdellatif Belgium € 14.010
34 Ludovic Geilich UK € 14.010
35 Alain Alezra France € 14.010
36 Alessio Isaia Italy € 14.010
37 Ondrej Vinklarek Czech Republic € 14.010
38 Dario Sammartino Italy € 14.010
39 Michel Pomaret France € 14.010
40 Tobias Wagner Germany € 12.080
41 Jean Montury France € 12.080
42 Luca Moschitta Italy 12.080 €
43 Anders Pedersen Norway 12.080 €
44 Joep van den Bijgaart Netherlands 12.080 €
45 Tony Blanchandin France 12.080 €
46 Carlos Ferreira France 12.080 €
47 Giuliano Bendinelli Italy 12.080 €
48 Artur Koren Germany 12.080 €
49 Julien Brécard France 12.080 €
50 Florian Montes France 12.080 €
51 Jerome Zerbib France 12.080 €
52 Jamila von Perger Germany 12.080 €
53 Alexander Lakhov Russia 12.080 €
54 Jasper Wetemans Netherlands 12.080 €
55 Gaetano Dell`Aera Belgium 12.080 €
56 Zoltan Tibor Szabo Hungary 10.790 €
57 Mikolaj Zawadzki Poland 10.790 €
58 Istvan Birizdo Hungary 10.790 €
59 Roman Wieviorka France 10.790 €
60 Joel Ferando Durfort France 10.790 €
61 Patrick Bruel France 10.790 €
62 Lionel Sitbon France 10.790 €
63 Fergal Nealon Ireland 10.790 €
64 Stefano Garbarino Italy 10.790 €
65 Renato Almeida Portugal 10.790 €
66 Pasquale Grimaldi Italy 10.790 €
67 Artem Metalidi Ukraine 10.790 €
68 Rasmus Agerskov Denmark 10.790 €
69 Lauri Pesonen Finland 10.790 €
70 Denis Patout France 10.790 €
71 Julia Vassort Andorra 10.790 €
72 Ihar Soika Belarus 9.500 €
73 Keith Johnson UK 9.500 €
74 Guy Tomaselli France 9.500 €
75 Marc Uzan France 9.500 €
76 Victor Ilyukhin UK 9.500 €
77 Sulaiman Sesay France 9.500 €
78 Ibrahim Ghassan Lebanon 9.500 €
79 Steven Comte France 9.500 €
80 Danny Blair UK 9.500 €
81 Ghattas Kortas Sweden 9.500 €
82 Antony Lellouche France 9.500 €
83 Jesper Hansen Denmark 9.500 €
84 Walter Van Camberg Belgium 9.500 €
85 Romain Baert France 9.500 €
86 Alex Kravchenko Russia 9.500 €
87 Christophe Dartagnan France 9.500 €
88 Sigurds Eskeland Norway 9.500 €
89 Alberto Fiorilla Italy 9.500 €
90 Paul Berende Netherlands 9.500 €
91 Manuel Andrees Sadornil Spain 9.500 €
92 Pierre Calamusa France 9.500 €
93 Jesper Feddersen Germany 9.500 €
94 Timothee Jerbillet France 9.500 €
95 Stephan Fajg France 9.500 €

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.