Alles über Online Pokern
EPT Deauville 2015: Felix Lambertz wird Runner-Up beim FPS Main Event
02.02.2015

EPT Deauville 2015: Felix Lambertz wird Runner-Up beim FPS Main Event

EPT Deauville 2015: Felix Lambertz wird Runner-Up beim FPS Main Event

Bei der PokerStars European Poker Tour (EPT) Deauville 2015 ist nun das erste Highlight entschieden worden. Insgesamt 1.355 Spieler hatten bekanntlich dafür gesorgt, dass beim €1.100 Main Event der France Poker Series (FPS) Deauville 2015 ein neuer Teilnehmerrekord zustande gekommen ist. Dabei hätte es fast einen deutschen Sieg gegeben.

Denn Felix Lambertz schaffte es an der französischen Atlantikküste nicht nur an den Finaltisch, sondern auch bis ins Heads-Up. In diesem traf der Deutsche auf Anthony Apicella. Der Franzose ging hierbei bereits mit einer 2:1 Chipführung ins finale Duell. Dieses war dann recht schnell zu Ende. Mit 2x 2x versuchte sich Lambertz gegen Kx Kx von Anthony Apicella. Nach dem Board aus 6x 7x 2x sah es für den Deutschen sehr gut aus, doch die Entscheidung fiel mit dem Kx am Turn. Somit sicherte sich Anthony Apicella den Turniersieg beim €1.100 Main Event der FPS Deauville 2015. Hierfür gab es ein Preisgeld von €197.000. Der Deutsche Felix Lambertz erhielt für den zweiten Platz €125.500. Dietrich Moritz durfte sich auf Rang 22 über €7.900 freuen.

Unterdessen ist auch schon das €5.300 Main Event der EPT Deauville 2015 gestartet. Insgesamt 199 Spieler waren dabei an Tag 1A im Casino Barriere an der französischen Atlantikküste. Davon schafften 108 Akteure den Sprung in Tag 2. Den besten Start legte hierbei Nathan Gozlan hin. Der Franzose führt mit 148.500 Chips vor den beiden Schweden Alexander Ivarsson (145.800) und Emil Ekvardt (133.600). Auf den Rängen sechs und acht sind mit Enrico Rudelitz (120.500) und Robert Schulz (109.700) zwei deutsche Pokerspieler zu finden. Zudem sind sechs weitere deutschsprachige Spieler mit von der Partie, wie zum Beispiel Artur Koren (62.100).

Im Feld der verbliebenen 108 Spieler nach Tag 1A bei der EPT Deauville 2015 finden sich unter anderem noch Marcin Horecki aus Polen (92.900), der Franzose Benjamin Pollak (48.800), der Pole Dominik Panka (48.800), Dimitar Danchev aus Bulgarien (39.200), der Brite David Vamplew (18.400) und der ukrainische Team PokerStars Pro Eugene Katchalov (16.000).              

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.