Alles über Online Pokern
EPT Deauville 2015 geht ohne deutschsprachige Spieler in Tag 4
05.02.2015

EPT Deauville 2015 geht ohne deutschsprachige Spieler in Tag 4

EPT Deauville 2015 geht ohne deutschsprachige Spieler in Tag 4

Beim €5.300 Main Event der PokerStars European Poker Tour (EPT) Deauville sind die deutschsprachigen Hoffnungen bereits nach Tag 3 geplatzt. Denn alle verblieben Akteure aus Deutschland und der Schweiz scheiterten bereits. Insgesamt sind noch 36 der 592 Spieler im Casino Barriere in Deauville mit von der Partie. Diese haben mindestens €12.790 sicher, dürfen aber nach wie vor auf €543.700 hoffen.

Als letzter der deutschen Spieler scheiterte Thomas Butzhammer. Seine verbliebenen 39.000 Chips setzte er auf Ah 8h und scheiterte an Ks Kd des Spaniers Sergio Aido bei einem Board aus Jd 8d Qs Kc 3d . Butzhammer belegte als bester deutscher Akteur Rang 73 und erhielt €8.810. Er war somit der einzige Deutsche, der es beim EPT Deauville 2015 Main Event in die bezahlten Ränge schaffte. Zudem wird erstmals seit langer Zeit kein deutscher Spieler bei Tag 4 eines EPT Main Events mehr dabei sein. Auch der Schweizer Francois Evard verabschiedete sich auf Position 62 (€9.950).

Die verbliebenen 36 Spieler an der französischen Atlantikküste werden von Georgios Kapalas angeführt. Der Grieche führt mit 1.398.000 Chips vor Kevin MacPhee (1.313.000) dem einstigen EPT Berlin Main Event Sieger. Hinter dem US-Amerikaner liegt der Rumäne Dany Parlafes (1.220.000). Zudem dürfen auch noch zahlreiche Franzosen auf den Sieg hoffen, darunter unter anderem die Pokerpros Guillaume Darcourt (801.000), Benjamin Pollak (519.000) und Bertrand „ElkY“ Grospellier (120.000), sowie der Niederländer Ruben Visser (569.000) und der Spanier Sergio Aido (341.000).

 

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.