Alles über Online Pokern
EPT Grand Final 2015: Deutscher Erfolg beim FPS Main Event
04.05.2015

EPT Grand Final 2015: Deutscher Erfolg beim FPS Main Event

EPT Grand Final 2015: Deutscher Erfolg beim FPS Main Event

Im Rahmen des PokerStars European Poker Tour (EPT) Grand Final 2015 gab es auch bereits die beiden wichtigsten Entscheidungen bei der France Poker Series (FPS). Dabei spielten auch deutsche Pokerspieler eine wichtige Rolle. Dies trifft insbesondere auf das FPS Main Event zu, das vom deutschen Pokerspieler Sebastian Supper gewonnen wurde.

Insgesamt 993 Spieler leisteten das Buy-In von €1.100 beim FPS Monte Carlo 2015 Main Event. Am Ende setzte sich der Deutsche durch und gewann hierfür €177.000. Das erste Ausrufezeichen setzte der mit einem mittleren Stack in den finalen Tag der besten sieben Teilnehmer gestartete Supper, als er mit 9x 9x Joseph Mouawad mit dessen Ah Qd auf Rang fünf verabschiedete. Danach baute der Deutsche seinen Stack kontinuierlich weiter auf.

Letztendlich ging Sebastian Supper mit einer 7:1 Chipführung ins Heads-Up gegen Manuel Martinez. In der finalen Hand ging der in Großbritannien lebende Martinez mit Ac 9h All-In, während Sebastian Supper mit 4d 4s callte. Nach dem Flop aus 7d 9s 2d lag Supper zurück, doch Qd und Jd brachten dem Deutschen den Flush und somit auch den Sieg. Während er als Sieger beim FPS Main Event €177.000 kassierte, blieben dem Verlierer €107.500.

Zudem war auch ein deutscher Spieler beim FPS High Roller Event während des EPT Grand Final in Monte Carlo am Finaltisch vertreten. Am Ende wurde Paul Höfer Vierter und durfte sich bei einem Buy-In von €2.200 über €53.400 freuen. Sieger David Susigan erhielt nach einem Heads-Up-Deal €126.155, der Zweitplatzierte Yury Gulyy aus Russland €109.345.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.