Alles über Online Pokern
EPT Grand Final 2016: Guter deutscher Auftakt beim High Roller Turnier
27.04.2016

EPT Grand Final 2016: Guter deutscher Auftakt beim High Roller Turnier

EPT Grand Final 2016: Guter deutscher Auftakt beim High Roller Turnier

In Monte Carlo ist nun das PokerStars European Poker Tour (EPT) Grand Final 2016 an den Start gegangen. Zum Abschluss der 12. Season der EPT steht dabei ein €10.000 High Roller Turnier auf dem Programm. An Tag 1 beteiligten sich 156 Spieler, von denen 22 ein Re-Entry in Anspruch nahmen. Somit stehen nach Tag 1 des High Roller Turnier 178 Entries, vor dem Start von Tag 2 ist aber das Einkaufen in das Turnier noch möglich.

Bislang schafften 117 Spieler den Sprung in Tag 2, wobei es bei dem Turnier bereits jetzt um einen Preispool von über €1,7 Millionen geht. Beste Chancen auf den Sieg hat nach Tag 1 Paul Newey. Der Brite führt das Feld mit einem Stack von 189.500 hauchdünn vor dem Franzosen Jean-Noel Thorel (189.000) an. An dritter Position befindet sich Julian Stuer. Der Deutsche bringt es bislang auf 180.000 Chips.

Hinter Stephen Chidwick (173.000), Bryn Kenney (168.000) und Vlad Darie (166.000) liegen auf den Positionen sieben bis neun nach Tag 1 des High Roller Turniers beim EPT Grand Final 2016 gleich drei weitere deutsche Spieler mit Christian Christner (165.500), Steffen Sontheimer (155.500) und Koray Aldemir (151.200).

Zudem sind noch einige bekannte internationale Pokerprofis wie Steve O’Dwyer, Byron Kaverman, Dzmitry Urbanovich, Isaac Haxton, Mike McDonald und einige weitere mit von der Partie. Auch einige weitere deutschsprachigen Akteure wie Fabian Quoss, Philipp Gruissem, Dominik Nitsche, Thomas Mühlöcker, Martin Finger, Paul Höfer, Ole Schemion oder Fedor Holz sind noch im Feld verblieben.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.