Alles über Online Pokern
EPT Grand Final: Jason Mercier beim Super High Roller Event in Führung
14.05.2013

EPT Grand Final: Jason Mercier beim Super High Roller Event in Führung

EPT Grand Final: Jason Mercier beim Super High Roller Event in Führung

Nachdem das Main Event und das High Roller Turnier beim Grand Final der PokerStars European Poker Tour (EPT) Season 9 in Monte Carlo entschieden sind, startete nun auch das letzte EPT-Highlight der aktuellen Saison. Denn in Monaco wird auch noch ein €100.000 Super High Roller Event ausgetragen. Insgesamt 48 Entries konnten am ersten Tag verbucht werden, 30 Spieler schafften zunächst den Sprung in Tag 2. Allerdings ist es noch vor dem Start von Tag 2 des Super High Roller Turniers beim EPT Grand Final der Season 9 möglich, sich einzukaufen. Davon werden auch einige Spieler Gebrauch machen, kündigte doch der bisher zwei Mal ausgeschiedene Phil Ivey bereits an, dass er noch einen dritten Versuch starten wird. Zuletzt scheiterte Ivey mit Tx Tx an Ax Kx von Mike McDonald mit einem weiteren Ass am Board.

Neben zahlreichen internationalen Pokergrößen gingen natürlich auch einige deutsche Pokerprofis an den Start: Marvin Rettenmaier, Philipp Gruissem, Fabian Quoss, Max Altergott, Niklas Heinecker, Tobias Reinkemeier sowie der in Deutschland lebende Russe Igor Kurganov. Den besten Start aus deutscher Sicht legte dabei Fabian Quoss hin, der nach seinem zweiten Buy-In am Ende des Tages 1 beim Super High Roller Event des EPT Grand Finals 2013 in Monte Carlo mit 797.000 Chips Rang drei im Chipcount hinter Jason Mercier (1.183.000) und Sorel Mizzi (885.000) einnimmt. Auf dem zehnten Rang befindet sich Philipp Gruissem (481.000). Auch die restlichen deutschen Vertreter sind noch mit von der Partie, so wie unter anderem auch Erik Seidel, Daniel Negreanu, Viktor Blom, Antonio Esfandiari, Isaac Haxton oder Patrik Antonius.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.