Alles über Online Pokern
EPT Grand Final: Main Event ohne deutsche Beteiligung – High Roller mit deutscher Dominanz
11.05.2013

EPT Grand Final: Main Event ohne deutsche Beteiligung – High Roller mit deutscher Dominanz

EPT Grand Final: Main Event ohne deutsche Beteiligung – High Roller mit deutscher Dominanz

Nach Tag 4 sind beim €10.600 Main Event des PokerStars European Poker Tour (EPT) Grand Final in Monte Carlo keine deutschen Spieler mehr mit von der Partie. Wenn die verbliebenen 16 Spieler heute in Monaco wieder die Karten in die Hand nehmen, werden Ismael Bojang und Andreas Eiler nicht mehr mit von der Partie sein. Als letzter deutscher Spieler musste Bojang die Segel streichen. Für Rang 21 kassierte der Deutsche 30.000 Euro. Mit Ac Jc scheiterte er an As Ks von Daniel Negreanu, der bereits nach dem Turn (Tc Qs 9s Js ) einen Flush vorweisen konnte. Zuvor war auch schon Andreas Eiler beim Main Event des EPT Grand Final der Season 9 in Monte Carlo gescheitert. Mit 7x 7x scheiterte er an den Queens seines Gegners. Für den 30. Platz kassierte Eiler 25.000 Euro.

Der Blick auf die verbliebenen 16 Spieler beim Main Event des EPT Grand Final in Monte Carlo zeigt auf, dass der Finaltisch mit prominenter Besetzung vonstattengehen wird. Denn im verbliebenen Feld finden sich fast nur noch international bekannte Pokerprofis. Angesführt wird das Feld von Andrew Pantling (2.248.000) vor John Juanda (1.395.000), Johnny Lodden (1.352.000), Daniel Negreanu (1.257.000), Freddy Deeb (1.207.000) und Victor Ramdin (1.090.000). Darüber hinaus schafften unter anderem noch Jason Mercier (1.008.000), Steve O’Dwyer (942.000), Andrew Lichtenberger (699.000) oder Shortstack Jake Cody (266.000) den Sprung in Tag 5.

Unterdessen ist beim EPT Grand Final in Monte Carlo auch das High Roller Event mit einem Buy-In von 25.000 Euro gestartet worden. An Tag 1 gab es bereits 150 Entries, zudem gibt es noch die Möglichkeit der Registrierung vor dem heutigen Tag 2. Bislang schafften 67 Spieler den Sprung in Tag 2, darunter auch eine Reihe von deutschen Spielern. Der Chipcount wird dabei von den beiden deutschen Vertretern Igor Kurganov (471.500) und Benny Spindler (387.400) angeführt. Auch Marvin Rettenmaier befindet sich mit 206.200 Chips im Vorderfeld des High Roller Events des EPT Grand Finals der Season 9 in Monte Carlo.

 

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.