Alles über Online Pokern
EPT London 2013: Christopher Frank erreicht Tag 5
15.03.2013

EPT London 2013: Christopher Frank erreicht Tag 5

EPT London 2013: Christopher Frank erreicht Tag 5

Nach einem kurzen Tag 4 bei der PokerStars European Poker Tour (EPT) London 2013 sind noch 15 Spieler beim Main Event mit dem Buy-In von 5.250 britischen Pfund mit von der Partie. Die verbliebenen Teilnehmer haben damit im Grosvenor Victoria Casino in der englischen Metropole bereits mindestens £20.000 sicher und nach wie vor die Chance auf den Sieg, der mit £700.000 dotiert ist. Unter den verbliebenen Teilnehmern befindet sich auch nach wie vor der letzte deutsche Vertreter, Christopher Frank. Mit einem Stack von 821.000 Chips allerdings ist der letzte Deutsche beim Main Event der EPT London 2013 nur noch auf Rang 12 zu finden, so dass lediglich drei Spieler hinter Christopher Frank liegen.

Darüber hinaus sind auch noch einige bekannte Namen bei der EPT London 2013 mit von der Partie. So wird das Feld beispielsweise vom US-Amerikaner Steve O’Dwyer angeführt. Mit 2.279.000 Chips führt er dabei vor Nicolas Chouity (2.124.000). Zudem sind auch noch Team PokerStars Pro Theo Jorgensen (6./1.474.000), Chris Moorman (9./1.061.000) und Ruben Visser (11./827.000) mit von der Partie. Am heutigen Tag 5 wird das Feld auf den Final Table der EPT London 2013 heruntergespielt.

Auch unter den gescheiterten Spielern an Tag 4 finden sich einige bekannte Namen. So erwischte es beispielsweise Team PokerStars Pro Jason Mercier. Mit Ac 9c ging er nach dem Flop aus 8c 4h 5c All-In, sein Gegner allerdings setzte sich mit 7d 7c auch nach Turn und River, 7h 5h , durch. Für Rang 25 kassierte Jason Mercier £15.000 beim Main Event der EPT London 2013. Drei Plätze vor Mercier reihte sich Annette Obrestad ein, die dafür 17.500 britische Pfund kassierte. Mit Jc Jh scheiterte sie an As Ks von Nicolas Chouity bei einem Board aus 8h 5d 7s Qc Kc . Die beste Spielerin bei der EPT London 2013 war aber Kitty Kuo, die direkt nach Obrestad an der Reihe war, als sie mit Ks Jd gegen 9c 9h von Moorman den Kürzeren zog. Zudem erwischte es auch Mike McDonald, der für Platz 20 genauso £17.500 kassierte. Somit bleibt Nicolas Chouity der letzte verbliebene EPT-Sieger im Feld der EPT London 2013.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.