Alles über Online Pokern
EPT London 2013: Preisgeldränge nach Tag 2 fast erreicht
13.03.2013

EPT London 2013: Preisgeldränge nach Tag 2 fast erreicht

EPT London 2013: Preisgeldränge nach Tag 2 fast erreicht

Beim Main Event der PokerStars European Poker Tour (EPT) London 2013 sind an Tag 2 fast die bezahlten Preisgeldränge erreicht worden. Von den 647 gestarteten Teilnehmern bei dem £5.000 + £250 Main Event sind noch 114 Spieler übrig geblieben. Auf die besten 96 Spieler wartet bekanntlich ein Preisgeld, wobei der Sieger der EPT London 2013 das Grosvenor Victoria Casino mit 700.000 britischen Pfund verlassen wird. Beste Chancen hierauf hat nach Tag 2 Mantas Visockis. Der Litauer führt mit einem Stack von 522.200 vor dem Esten Matthias Tikerpe (507.600) und Steven Silverman aus den USA, der es auf 480.300 Chips geschafft hat.

Mit Mike McDonald (422.100) befindet sich auf dem vierten Rang einer der bekannten internationalen Pokerspieler. Auch Chris Moorman ist mit 380.000 Chips in den Top Ten des Chipcounts nach Tag 2 des Main Events der EPT London 2013 zu finden. Auf dem zehnten Rang befindet sich mit Christopher Frank (352.500) der beste von insgesamt elf deutschsprachigen Spielern. Hierzu gehören neben anderen auch Manig Löser (242.100), Martin Hanowski (165.600), Philipp Gruissem (129.700), Rino Mathis (110.000) und Sandra Naujoks (71.600). An international bekannten Pokerspielern sind unter anderem noch Theo Jorgensen (333.500), Viktor „Isildur1“ Blom (229.200), Jason Mercier (147.800), Liv Boeree (145.300), David Williams (134.000), Annette Obrestad (57.200) und einige weitere mit von der Partie. Auch der ehemalige englische Fussball Nationalspieler Teddy Sheringham (87.500) liegt auf Kurs bezahlter Plätze beim Main Event der EPT London 2013.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.