Alles über Online Pokern
EPT London 2014: Nur wenige deutsche Hoffnungen beim UKIPT Main Event
11.10.2014

EPT London 2014: Nur wenige deutsche Hoffnungen beim UKIPT Main Event

EPT London 2014: Nur wenige deutsche Hoffnungen beim UKIPT Main Event

Nach Tag 2 des £770 Main Events der PokerStars UK & Ireland Poker Tour (UKIPT) London während der EPT London 2014 sind nur noch 51 der gestarteten 1.089 Pokerspieler verblieben. Damit wurden die bezahlten Ränge inzwischen bereits erreicht. Am heutigen Samstag soll das verbliebene Feld auf den Finaltisch heruntergespielt werden. Die verbliebenen Akteure haben mindestens £2.340 bereits sicher.

Dabei sind nicht mehr viele deutschsprachige Vertreter mit von der Partie. Der stärkste verbliebene deutschsprachige Spieler ist Fabrizio Fuchs. Der Schweizer ist vor Beginn von Tag 3 mit 520.000 Chips auf Position 16 zu finden. Zudem sind noch die Deutschen Cristoph Maximowitz (459.000) und Marius Pospiech (185.000) sowie der Schweizer Andreas Würger (217.000) im Feld zu finden. In die bezahlten Ränge beim UKIPT London 2014 Main Event schafften es Niels Vollrath (58./£1.960) und Marcel Kessler (63./£1.960) sowie der Österreicher Adem Marjanovic (95./£1.640). Von den international bekannten Pokerspielern schaffen es folgende unter anderem in die bezahlten Ränge:

59. Fatima Moreira de Melo, Netherlands, Team PokerStars SportStar, £1,960
96. Dominik Panka, Poland, PokerStars Player – £1,480
111. Matthias De Meulder, Belgium, Team PokerStars Pro – £1,480
119. Roberto Romanello, United Kingdom – £1,480.

Das verbliebene Feld der 51 Pokerspieler beim UKIPT London 2014 Main Event wird von Vladimir Troyanovskiy angeführt. Der Russe führt mit 1.399.000 Chips vor dem Spanier Antonio Gonzalez Miranda (930.000), Alessandro Piekazewicz aus Brasilien (886.000) und dem Litauer Lukas Peleckis (725.000). Einer der bekanntesten internationalen Pokerspieler ist Ludovic Geilich, der mit einem Stack von 312.000 im Mittelfeld zu finden ist.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.