Alles über Online Pokern
EPT Malta 2016: Dietrich Fast führt das Finale beim €10k High Roller an
20.10.2016

EPT Malta 2016: Dietrich Fast führt das Finale beim €10k High Roller an

EPT Malta 2016: Dietrich Fast führt das Finale beim €10k High Roller an

Inzwischen steht das vorletzte Event der European Poker Tour (EPT) im Jahr 2016 an, und somit auch das vorletzte Event überhaupt der langjährigen Serie. Zum Start der EPT Malta 2016 gibt es dabei ein €10.000 High Roller Turnier, bei dem ein deutscher Pokerspieler das Feld vor dem Finaltisch anführt. Dietrich Fast nämlich könnte sich in die lange Historie deutscher Sieger bei High Roller Turnieren einreihen.

Insgesamt 48 Spieler sind auf Malta beim €10.000 High Roller mit von der Partie, wobei 12 Akteure einen Re-Buy tätigten. Somit also stehen insgesamt 60 Entries zu Buche. Damit geht es um insgesamt €582.000 für die besten acht Spieler, wobei der Sieger €174.600 kassiert. Während Spieler wie Martin Finger, Dan Shak oder Ole Schemion leer ausgegangen sind, schafften Orpen Kisacikoglu (8./€23.280) und Vladimir Troyanovskiy (7./€29.680) den Sprung in die bezahlten Ränge.

Am heutigen Donnerstag spielen folgende sechs Akteure um den Sieg beim €10k High Roller Turnier der EPT Malta 2016:

Dietrich Fast – Deutschland – 900.000 Chips

Dario Sammartino – Italien – 654.000

Pratyush Buddiga – USA – 479.000

Viacheslav Buldygin – Russland – 328.000

Ramin Hajiyev – Aserbaidschan – 324.000

Davidi Kitai – Belgien – 315.000

Somit also geht Dietrich Fast als einziger Deutscher in den finalen Tag 3, darf sich aber immer noch Hoffnungen auf den Sieg machen, nachdem er schon nach Tag 1 das Feld angeführt hatte und diese Führung auch an Tag 2 behauptete.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.