Alles über Online Pokern
EPT Prag 2012: Martin Hanowski nach Tag 2 im Spitzenfeld
12.12.2012

EPT Prag 2012: Martin Hanowski nach Tag 2 im Spitzenfeld

EPT Prag 2012: Martin Hanowski nach Tag 2 im Spitzenfeld

Bei der PokerStars European Poker Tour (EPT) Prag 2012 sind nach Tag 2 von den 864 gestarteten Spielern noch 162 mit von der Partie. Somit werden die 128 bezahlten Ränge am heutigen Mittwoch erreicht werden. Dabei dürften einige deutschsprachige Spieler die Cashes erreichen, sind nach Tag 2 doch einige Vertreter aus dem deutschsprachigen Raum noch vertreten. Die beste Ausgangslage im Hilton Hotel hat dabei Martin Hanowski. Mit 484.000 liegt er nämlich an zweiter Stelle des Chipcounts. Zudem liegen einige weitere Deutsche im vorderen Drittel, wie zum Beispiel Sebastian Gohr (306.500), Michael Gross (242.800), Jonas Gutteck (187.900), Bastian Fischer (183.200), Marius Pospiech (172.200) oder Malte Mönning (168.000).

Insgesamt sind nach Tag des €5.300 Main Events der EPT Prag 2012 noch 23 Spieler aus Deutschland und Österreich mit von der Partie. Allerdings sind auch einige bekannte deutsche Spieler an Tag 2 der EPT Prag 2012 ausgeschieden. Allen voran musste Titelverteidiger Martin Finger seine Hoffnungen begraben, den Titel in der tschechischen Metropole erfolgreich verteidigen zu können. Mit Pocket-Kings zog er am Ende gegen Ax Tx den Kürzeren, da am Board zwei Tx gedealt wurden. Auch für Philipp Gruissem brachten Pocket-Kings kein Glück, verlor er damit seinen verbliebenen Stack gegen Pocket-Aces. Zudem verabschiedeten sich auch Martin Quoss, Bodo Sbrzesny, Ismael Bojang, Max Lehmanski und Dominik Nitsche.

Doch auch das Feld der international bekannten Pokerasse wurde kräftig auseinandergenommen. So kam an Tag 2 des Main Events der EPT Prag 2012 das Aus für Eugene Katchalov, Jason Mercier, Praz Bansi, Jake Cody oder Marcin Horecki. Angeführt wird der Chipcount vom Russen Iosif Beskrovnyy (625.200) vor Hanowski und den beiden Spaniern Sergio Aido Espina (416.400) und Cesar Garcia Dominguez (410.900). Im Vorderfeld befindet sich auch der Franzose Fabrice Soulier mit 296.200 Chips.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.