Alles über Online Pokern
EPT Prag 2014: Zwei deutsche Spieler am Final Table des Main Events
17.12.2014

EPT Prag 2014: Zwei deutsche Spieler am Final Table des Main Events

EPT Prag 2014: Zwei deutsche Spieler am Final Table des Main Events

Beim €5.300 Main Event der PokerStars European Poker Tour (EPT) Prag 2014 ist der Finaltisch erreicht worden. Gleich zwei deutsche Spieler haben dabei den Sprung unter die besten sieben von 1.107 Spielern in der Goldenen Stadt geschafft. Sie haben damit nicht nur den Finaltag sicher, sondern auch schon €92.610 sowie nach wie vor die Chance auf €969.000.

Angeführt wird das Feld von Stephen Graner. Der US-Amerikaner kann dabei mit 12.405.000 Chips eine deutliche Führung vorweisen. Auf Rang zwei liegt der Schwede Anton Bertilsson mit einem Stack von 7.730.000. Direkt dahinter finden sich die beiden verblieben deutschen Akteure Fabio Sperling (4.710.000) und Björn Wiesler (3.285.000). Zudem sitzen Simon Mattsson aus Schweden (2.155.000), Jonathan Wong aus Großbritannien (1.900.000) und der Franzose Remi Castaignon (1.030.000) noch mit von der Partie.

An Tag 5 gescheitert sind dagegen Pascap Pflock und Thomas Butzhammer. Pflock landete am Ende auf dem 20. Rang, nachdem er mit Qc Jh an Ah 9s von Stephen Graner scheiterte. Immerhin konnte er vom EPT Prag 2014 Main Event €37.640 mitnehmen. Thomas Butzhammer wiederum kassierte in der tschechischen Hauptstadt €43.010 für Rang 16.

Darüber hinaus musste sich auch Vanessa Selbst geschlagen geben. Die erfolgreichste Frau im Pokerbusiness aller Zeiten war auch beim EPT Prag 2014 Main Event wieder die beste Spielerin. Die Team PokerStars Pro lief mit Ah Jh in die Könige von Björn Wiesler. Als 14. kassierte Selbst €48.400. Ein Preisgeld von 59.970 Euro hingegen durfte Davidi Kitai in Empfang nehmen. Er wurde Zehnter, nachdem er mit Ks 9c an Ad 5s von Castaignon scheiterte.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.