Alles über Online Pokern
EPT Prag 2015: Steve O’Dwyer gewinnt das Super High Roller Event
11.12.2015

EPT Prag 2015: Steve O’Dwyer gewinnt das Super High Roller Event

EPT Prag 2015: Steve O’Dwyer gewinnt das Super High Roller Event

Bei der PokerStars European Poker Tour (EPT) Prag 2015 ist auch das Super High Roller Event Geschichte. Während Igor Kurganov und Thomas Mühlöcker gute Platzierungen belegten, sicherte sich der in Irland lebende Steve O’Dwyer den Sieg bei dem Turnier mit einem Buy-In von €50.000.

Immerhin konnte der Österreicher Mühlöcker für das erste Highlight am finalen Tag 3 des €50.000 Super High Roller Turniers im Hilton Hotel Prague sorgen. Denn mit Ah Kd setzte er sich gegen John Juanda und dessen Js 9s durch. Juanda wurde damit Achter und kassierte €107.550.

Danach musste bereits der als Chipleader in den Tag gestartete Niederländer Luuk Gieles die Segel streichen (7./€137.140), gefolgt von Daniel Dvoress aus Kanada (6./€172.100). Danach war dann Thomas Mühlöcker an der Reihe. Der Österreicher zog mit 6x 6x gegen 9x 9x von Dzmitry Urbanovich und Jx Tx von Kurganov bei einem Board aus Jd 8h Qd 7h Qc den Kürzeren. Für Position fünf kassierte Thomas Mühlöcker immerhin €220.550.

Nachdem danach auch der Pole Urbanovich (4./€285.000) gescheitert war, war Igor Kurganov an der Reihe. Der hierzulande bestens bekannte Russe zog mit Ac Jh gegen Kd Js von Steve O’Dwyer den Kürzeren, da das Board mit Ks Td 3d :jd 3s gedealt wurde. Für Rang 3 erhielt Kurganov €376.400.

Im Heads-Up schließlich begegneten sich Steve O’Dwyer und Sam Greenwood. Die beiden Finalisten einigten sich auf einen Deal, wobei O’Dwyer als klarer Chipleader den größeren Anteil erhielt. Der in Irland lebende Pokerprofi sicherte sich kurze Zeit später auch den Sieg und durfte sich somit über €746.543 freuen, während der Kanadier Sam Greenwood €643.607 erhielt.

 

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.