Alles über Online Pokern
EPT Wien 2014 mit zunächst 901 Spielern
25.03.2014

EPT Wien 2014 mit zunächst 901 Spielern

EPT Wien 2014 mit zunächst 901 Spielern

Nach Tag 1B des Main Events der PokerStars European Poker Tour (EPT) Wien 2014 sind insgesamt 901 Spieler mit von der Partie. Damit wurde die Teilnehmerzahl der EPT Berlin 2013 mit 912 Teilnehmern zunächst verpasst. Allerdings gibt es heute vor dem Start von Tag 2 des €5.300 Main Events noch die Möglichkeit, sich einzukaufen. Dennoch ist die Resonanz in der Wiener Hofburg nicht höher als zuletzt in der deutschen Hauptstadt.

Zunächst liegen damit 4,33 Millionen Euro im Preispool der EPT Wien 2014, die Payouts stehen aber natürlich erst nach der endgültigen Schließung der Registrierung fest. Der Sieger in der österreichischen Hauptstadt sollte aber mit rund 850.000 Euro vom Tisch gehen. Momentan sind noch 488 Spieler mit von der Partie beim Main Event der EPT Wien 2014.

Die beste Chancen auf den Sieg hat nach Tag 1B Mads Smith Hansen. Der Däne führt das Ranking mit 200.000 Chips vor Igin Viacheslav aus Russland (182.700) und dem besten Spieler aus Tag 1A, Oleksii Khoroshenin aus der Ukraine (171.900) an. Bester deutscher Spieler ist Artur Koren mit 154.900 Chips auf Rang sieben, bester Österreicher Gottfried Franz auf dem 13. Rang. Im Vorderfeld befinden sich auch der Eureka Wien 2014 Sieger Zoltan Gal (135.100) aus Ungarn und der US-Amerikaner Kevin MacPhee (128.000), der einst die EPT Berlin gewonnen hat.

Zahlreiche nationale und internationale bekannte Pokerspieler schafften den Sprung in Tag 2, darunter neben vielen anderen Marko Neumann (124.700), Markus Golser (123.800), Ole Schemion (102.800), Jude Ainsworth (80.600), Eugene Katchalov (80.200), Sam Trickett (77.000), Gaelle Baumann (73.500), Viktor „Isildur1“ Blom (71.200), Sandra Naujoks (69.600), Martin Staszko (65.700), Phillip Gruissem (60.400), Michiel Brummelhuis (52.900), Gus Hansen (51.900), Ronny Kaiser (45.000), Martin Finger (43.700), Alex Kravchenko (38.000), Jan Heitmann (37.400), Alessio Isaia (31.800), Juha Helppi (12.100), Bertrand “ElkY” Grospellier (11.800).

Dagegen scheiterten viele Bekannte wie Pius Heinz, Davidi Kitai, Jonathan Duhamel, Max Altergott, Ivan Kurganov oder Konstantinos Nanos an Tag 1B des Main Events der EPT Wien 2014.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.