Alles über Online Pokern
Eureka Bukarest 2016: Daniel Negreanu bereits gescheitert
20.05.2016

Eureka Bukarest 2016: Daniel Negreanu bereits gescheitert

Eureka Bukarest 2016: Daniel Negreanu bereits gescheitert

An Tag 1B des €1.100 Main Events der PokerStars Eureka Poker Tour Bukarest 2016 richteten sich alle Augen natürlich vor allem auf Daniel Negreanu. Doch der PokerStars Pro musste bereits die Segel streichen und wird nicht an Tag 2 mit von der Partie sein. Dafür schafften weitere deutschsprachige Spieler den Sprung in den zweiten Tag.

Neben Tag 1B wurde gestern auch noch ein Turbo-Tag 1C gespielt, an dem die Spieler teilnehmen konnten, die an den ersten beiden Starttagen gescheitert waren. Insgesamt wuchs das Teilnehmerfeld bei der Eureka Bukarest 2016 auf 578 Spieler. Davon schafften es nach den ersten Informationen aus Bukarest 249 Akteure in Tag 2.

An Tag 1B konnte Daniel Negreanu seinen Stack recht schnell verdoppeln, musste ihn dann aber nach und nach abgeben, als er beispielsweise mit Ax Kx gegen Qx Qx oder mit 9x 9x gegen 4x 4x bei einer weiteren 4x am Board den Kürzeren zog. In der finalen Hand von Negreanu waren drei Spieler beteiligt. Nachdem 7h 6c 2s 4c gedealt waren ging Erez mit Ks Kh All-In, während Negreanu mit Ad 6s und Insuwan mit 8c 8s callten. Die 3c am River besiegelte endgültig das Aus von Negreanu. An Tag 1C, für den Negreanu viel Werbung machte, war der kanadische Pokerprofi mit rumänischen Wurzeln dann nicht mehr am Start.

An Tag 1B und an Tag 1C nutzten auch zwei deutsche Spieler die Chance und schafften den Sprung in Tag 2. Mit 84.400 Chips liegt Lars Jürgens dabei recht gut im Feld. Erik Scheidt hingegen mit einem Stack von 17.200 ist im hinteren Teil des Feldes zu finden. In Führung liegen nach wie vor die drei besten Spieler aus Tag 1A, die allesamt aus Rumänien stammen.

 

 

Everest Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.