Alles über Online Pokern
European Poker Awards 2013: Weitere deutsche Chancen
30.12.2013

European Poker Awards 2013: Weitere deutsche Chancen

European Poker Awards 2013: Weitere deutsche Chancen

Bekanntlich wird Philipp Gruissem im Januar 2014 einen der begehrten European Poker Awards 2013 erhalten, wie wir schon berichtet hatten. Doch nun sickerten die ersten Informationen über weitere Nominierte durch. Demnach dürfen sich einige weitere deutsche Pokerspieler Hoffnungen machen, nach Ole Schemion und Marvin Rettenmaier in diesem Jahr zu den Titelträgern zu gehören. Die beiden Gewinner des Vorjahres gehören auch nun wieder zu den Nominierten. Beide sind in der Kategorie der besten Turnierperformance nominiert worden. Zudem darf sich hier Philipp Gruissem Hoffnungen auf einen weiteren European Poker Award machen, wurde er doch ebenso nominiert. Bei den beiden weiteren Nominierten in dieser Kategorie handelt es sich um den Briten Barney Boatman und um Roger Hairabedian aus Frankreich, wie nun von mehreren Medien berichtet wurde – während es hierfür noch keine offizielle Bestätigung gibt.

Darüber hinaus finden sich auch in den beiden weiteren wichtigsten Kategorien wie erwartet deutsche Vertreter. So darf sich Niklas Heinecker – der erfolgreichste Online Poker Spieler des Jahres 2013 mit Gewinnen von rund 6,5 Millionen US-Dollar – eventuell über eine der Trophäen freuen. Mit Viktor Blom, Toby Lewis und Chris Moorman allerdings wartet hier eine starke Konkurrenz. In der Kategorie der Rookies of the Year wiederum sind unter anderem Martin Finger und Max Altergott nominiert. Zudem wurde auch der Österreicher Edgar Stuchly als einer der Anwärter auf den Poker Industry Person of the Year Award nominiert. Während der EPT Deauville 2014 wird sich zeigen, wer die European Poker Awards 2013 gewinnen wird.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.