Alles über Online Pokern
European Poker Awards: Erneut Titel für Ole Schemion?
02.01.2015

European Poker Awards: Erneut Titel für Ole Schemion?

European Poker Awards: Erneut Titel für Ole Schemion?

In den vergangenen beiden Jahren konnte sich Ole Schemion jeweils in die Siegerlisten beim European Poker Award eintragen. So erhielt der deutsche Pokerprofi 2013 den Award als bester Rookie, während er im vergangenen Jahr in Deauville mit dem Award für den besten europäischen Spieler ausgezeichnet wurde.

Genau diese Trophäe könnte der in Österreich lebende Berliner auch in diesem Jahr wieder gewinnen. Denn bekanntlich wird inzwischen nach einem speziellen Punktesystem des Global Poker Index diese Trophäe vergeben. Da Schemion in diesem Jahr 21 Wochen lang an der Spitze des Rankings stand und auch in der Player of The Year Wertung des GPI Rang zwei zum Ende des Jahres belegte hinter dem US-Amerikaner Daniel Colman, scheint dem Deutschen der European Poker Award für den besten europäischen Spieler fast schon sicher zu sein.

Größter Konkurrent für Ole Schemion dürfte sicherlich Davidi Kitai sein. Der Belgier beendete das Jahr auf Rang drei im GPI und auch auf Platz drei in der POY-Wertung. Außenseiterchancen hat sicherlich noch Martin Jacobson. Der Schwede dürfte aber sicherlich ein ganz heißer Kandidat für die Auszeichnung für die beste Turnierperformance sein, konnte Jacobson doch bekanntlich das WSOP Main Event 2014 gewinnen.

Die European Poker Awards werden 2015 so spät vergeben wie nie zuvor, findet die Preisverleihung doch im Rahmen der EPT Malta am 25. März 2015 statt.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.