Alles über Online Pokern
European Poker Tour ist bald Geschichte
25.08.2016

European Poker Tour ist bald Geschichte

European Poker Tour ist bald Geschichte

Während derzeit die European Poker Tour (EPT) Barcelona 2016 läuft und ständig neue Teilnehmer-Rekorde erzielt werden, ist die EPT bald Geschichte. Nachdem es überraschend ruhig um weitere Stopps nach der EPT Prag im Dezember 2016 war, ist nun klar, wieso die Macher von PokerStars keine weiteren Stopps angekündigt haben. Denn die Verantwortlichen informierten nun, dass die EPT nach den beiden noch folgenden Events EPT Malta und EPT Prag Geschichte sein wird.

Während also die EPT nach 13 Spielzeiten beendet wird, soll es eine neue globale Championship Serie geben. Nach den Angaben der Verantwortlichen sollen die meisten der bekannten EPT Stopps in dieser Serie erhalten bleiben, wenngleich dazu natürlich angemerkt werden muss, dass die Anzahl der Stopps in den vergangenen Jahren kontinuierlich nach unten gegangen ist. Zudem wird der Online Poker Anbieter bei seiner neuen globalen Championship Serie „PokerStars Championship“ auch erstmals wieder Live Turniere in den USA anbieten.

Bei der neuen Serie sollen die Events zehn bis elf Tage dauern und bis zu 100 Turniere umfassen. Fest stehen bislang unter anderem die Bahamas Championships im Januar (das bisherige PCA), im März die Panama Championship und Macau Championship sowie im Mai die Monte Carlo Championship.

Unterdessen ist bei der EPT Barcelona 2016 beim €5.300 Main Event Tag 2 gespielt worden. Von den insgesamt 1.785 Teilnehmern schafften es knapp 300 Pokerspieler in Tag 3, wobei Nicolas Chouity aus dem Libanon mit 559.000 Chips das Feld vor dem Österreicher Adem Marjanovic (542.500) und dem Deutschen Uri Reichenstein (518.000) anführt. Zudem sind die 359 bezahlten Ränge bereits erreicht. Der Sieger der EPT Barcelona 2016 wird mit einem Preisgeld von €1.122.800 vom Tisch gehen.

Everest Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.