Jetzt registrieren!





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  
Autor
Suche nach:
Nachricht

Royal Flush
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Aug 2006, 01:11
Beiträge: 1771

Beitrag Verfasst: Mo 2. Mai 2011, 12:10 
 
ich beginne mal mit cliffnotes

*angemeldet seit mitte Jänner
*geringfügig
*kündigungsfrist: 14 tage
*kündigungstermin: zum monatsletzten
*kündigung per mail gesendet am 29.4.2011
*kündigung per telefon und skype bekannt gegeben am 29.4.2011
*österreichisches recht

/* Rechtsblabla
dienstzettel gemäß § 2 arbeitsvertragsrecht-anpassungsgesetz, BGBI. 459/1993 (AVRAG)
anzuwendene normen der kollektiven rechtsgestaltung (bezeichnung kollektivvertrag, satzung beschäftigungsgruppe)
*beschäftigungsgruppe: 3; erstes jahr
*kollektivvertrag: allg. groß- u. kleinhandel
*/


ich konnt leider nicht früher kündigen, ergab sich erst letzte woche..

beim heutigen gespräch wegen der kündigung ging hervor, dass ich muss bis 31.5.2011 arbeiten. ich weiß es war sowieso abzusehen, aber ich will ne lücke damit ich nicht mehr arbeiten muss :) ab morgen weiß ich auch ob ich einen neuen job hab (den ich sofort beginnen will/muss)

hab ich überhaupt urlaubsanspruch?
bekomm ich 13. 14. gehalt prozentuell ausgezahlt?

wie ich eine rechtsvorlesung hatte auf der uni, aber nüsse arbeitsrecht.. nur was mich als informatiker betrifft à la copy&pase ;)


whats my line? und danke schonmal ;)

_________________
Royal_Nuts hat geschrieben:
Würde der Russe nebenmir sitzen wenn er mit seinem 2 Outer am River trifft würd ich den vermutlich abstechen ohne zu zögern

  Profil  
Nach oben

Hall of Fame
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Okt 2009, 10:23
Beiträge: 9455
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst: Mo 2. Mai 2011, 12:25 
 
Du solltest aliquot Urlaubsanspruch haben (für zweieinhalb Monate sind das vielleicht fünf Tage, schätze ich), diese darfst du aber erst nach einem halben Jahr in einer Firma konsumieren - außer die Firma erlaubt dir was anderes, Anrecht hast du nicht.

13. + 14. bekommst du prozentuell ausbezahlt.

Arbeiten bis 31. 5. ist durchaus rechtmäßig, aus dem kommst du nur so heraus, dass du nicht mehr hingehst und dich fristlos kündigen lässtm, womit du aber alle Ansprüche verlierst....ich denke, da kommst du nicht raus. Aber ehrlich: Jeder Arbeitnehmer ist froh, wenn er tausend Rechte hat, aber die drei Pflichten, die es gibt, will dann niemand haben.... ;)

Edit: Würde mich aber sicherheitshalber bei der Arbeiterkammer erkundigen...

_________________
Emtec hat geschrieben:
Ich hab mal diese Tiltfiguren aus Schaumstoff mit meinen Zähnen zerissen ;)

strukk hat geschrieben:
Call-3bet find ich recht gut eigentlich.. um zu sehen ob villain 3bets called

  Profil  
Nach oben

Royal Flush
Benutzeravatar

Registriert: Mo 21. Aug 2006, 22:18
Beiträge: 1494
Wohnort: Freiburg

Beitrag Verfasst: Mo 2. Mai 2011, 13:37 
 
Kaufi hat geschrieben:
*kündigungsfrist: 14 tage
*kündigungstermin: zum monatsletzten
*kündigung per mail gesendet am 29.4.2011


Du listest es doch selbst auf.

Wenn du am 29.04.11 gekündigt hast, und hast 14 Tage Frist zum Monatsletzten, dann ist doch eigentlich klar, dass der nächste Kündigungstermin der 31.05.11 ist.

Oder dachtest du wirklich, du kannst innerhalb 2 Tagen kündigen und gehen ? Nur wenn der Chef einverstanden ist.

  Profil  
Nach oben

Royal Flush
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Aug 2006, 01:11
Beiträge: 1771

Beitrag Verfasst: Mo 2. Mai 2011, 15:41 
 
für mich hat sich das alles erst letzte woche ergeben, wär für mich sowieso nicht anders möglich gewesen..

aber mein erster gedanke war einfach anders und es war mir nicht klar wann mein arbeitsverhältnis aufgelöst wird..

bei den 14 tagen kündigungsfrist dacht ich einfach, nach der kündigung noch 14 tage schuften..

aber da meine hauptarbeit darin besteht im b2b bereich kontakt mit unseren geschäftspartnern zu halten, dachte dass ich eher schnell aussortiert werde.

_________________
Royal_Nuts hat geschrieben:
Würde der Russe nebenmir sitzen wenn er mit seinem 2 Outer am River trifft würd ich den vermutlich abstechen ohne zu zögern

  Profil  
Nach oben

Royal Flush
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2009, 12:14
Beiträge: 1919
Wohnort: Wien - what else?

Beitrag Verfasst: Mo 2. Mai 2011, 18:36 
 
Kaufi hat geschrieben:
ich beginne mal mit cliffnotes

*angemeldet seit mitte Jänner
*geringfügig
*kündigungsfrist: 14 tage
*kündigungstermin: zum monatsletzten
*kündigung per mail gesendet am 29.4.2011
*kündigung per telefon und skype bekannt gegeben am 29.4.2011
*österreichisches recht

/* Rechtsblabla
dienstzettel gemäß § 2 arbeitsvertragsrecht-anpassungsgesetz, BGBI. 459/1993 (AVRAG)
anzuwendene normen der kollektiven rechtsgestaltung (bezeichnung kollektivvertrag, satzung beschäftigungsgruppe)
*beschäftigungsgruppe: 3; erstes jahr
*kollektivvertrag: allg. groß- u. kleinhandel
*/


ich konnt leider nicht früher kündigen, ergab sich erst letzte woche..

beim heutigen gespräch wegen der kündigung ging hervor, dass ich muss bis 31.5.2011 arbeiten.

begründung?

ich gehe davon aus, dass dein beschäftigungsverhältnis unter das AngG fällt. weiters gehe ich von einem unbefristeten dienstverhältnis aus...

kündigungsfrist 14 tage = beendigung des dienstverhältnisses nach ablauf dieser 14 tage.
monatsletzer kündigung: monatsletzter+14 tage = letzter tag des arbeitsverhältnisses


längere kündigungsfrist hast du nur, wenn der arbeitgeber kündigt, und/oder vertraglich anderes geregelt ist


vgl hierzu §20/4 AngG
(4) Mangels einer für ihn günstigeren Vereinbarung kann der Angestellte das Dienstverhältnis mit dem letzten Tage eines Kalendermonats unter Einhaltung einer einmonatigen Kündigungsfris lösen.



ich weiß es war sowieso abzusehen, aber ich will ne lücke damit ich nicht mehr arbeiten muss :) ab morgen weiß ich auch ob ich einen neuen job hab (den ich sofort beginnen will/muss)

hab ich überhaupt urlaubsanspruch? natürlich - dieser muss dir aliquot ausbezahlt werden. auf die höhe wirst du wohl selbst kommen
bekomm ich 13. 14. gehalt prozentuell ausgezahlt? das sog. "13ten" auf alle fälle. beim "14ten" kommt es drauf an, ob es soetwas bei euch überhaupt gibt. wenn ja, dann ja.


whats my line? und danke schonmal ;)

wenn du früher raus musst, strebe eine einvernehmliche kündigung an. du kannst ja beim arbeitgeber anklingen lassen, dass es gerade im b2b bereich wenig sinnvoll ist, einen nicht motivierten (weil gezwungenen) mitarbeiter zu haben.
an den 14tagen frist gibts ansich nichts zu rütteln (ausser eben durch die einvernehmliche). also nichts mit "bis zum 31.5" oder was weiß ich...14.5 sollte dein letzter arbeitstag sein.
aber ganz ehrlich: du musst auch so fair sein, und dem chef die zeit lassen, ersatz für dich zu finden. ist nicht gerade toll, wenn eine arbeitskraft unerwartet auscheidet.




Zuletzt geändert von John_Doe am Di 3. Mai 2011, 14:27, insgesamt 2-mal geändert.
  Profil  
Nach oben

Royal Flush
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Aug 2006, 01:11
Beiträge: 1771

Beitrag Verfasst: Mo 2. Mai 2011, 19:04 
 
John_Doe Mastermind (ehemals Leachim) hat geschrieben:
ich gehe davon aus, dass dein beschäftigungsverhältnis unter das AngG fällt. weiters gehe ich von einem unbefristeten dienstverhältnis aus...

kündigungsfrist 14 tage = beendigung des dienstverhältnisses nach ablauf dieser 14 tage.
monatsletzer kündigung: monatsletzter+14 tage = letzter tag des arbeitsverhältnisses

wenn du früher raus musst, strebe eine einvernehmliche kündigung an. du kannst ja beim arbeitgeber anklingen lassen, dass es gerade im b2b bereich wenig sinnvoll ist, einen nicht motivierten (weil gezwungenen) mitarbeiter zu haben.
an den 14tagen frist gibts ansich nichts zu rütteln (ausser eben durch die einvernehmliche). also nichts mit "bis zum 31.5" oder was weiß ich...14.5 sollte dein letzter arbeitstag sein.
aber ganz ehrlich: du musst auch so fair sein, und dem chef die zeit lassen, ersatz für dich zu finden. ist nicht gerade toll, wenn eine arbeitskraft unerwartet auscheidet.


AngG?
jap unbefristet

bist du dir da ganz sicher, dass ich mit 14.5. ausscheiden kann/sollte?

_________________
Royal_Nuts hat geschrieben:
Würde der Russe nebenmir sitzen wenn er mit seinem 2 Outer am River trifft würd ich den vermutlich abstechen ohne zu zögern

  Profil  
Nach oben

Royal Flush
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2009, 12:14
Beiträge: 1919
Wohnort: Wien - what else?

Beitrag Verfasst: Mo 2. Mai 2011, 19:09 
 
Kaufi hat geschrieben:
John_Doe Mastermind (ehemals Leachim) hat geschrieben:
ich gehe davon aus, dass dein beschäftigungsverhältnis unter das AngG fällt. weiters gehe ich von einem unbefristeten dienstverhältnis aus...

kündigungsfrist 14 tage = beendigung des dienstverhältnisses nach ablauf dieser 14 tage.
monatsletzer kündigung: monatsletzter+14 tage = letzter tag des arbeitsverhältnisses

wenn du früher raus musst, strebe eine einvernehmliche kündigung an. du kannst ja beim arbeitgeber anklingen lassen, dass es gerade im b2b bereich wenig sinnvoll ist, einen nicht motivierten (weil gezwungenen) mitarbeiter zu haben.
an den 14tagen frist gibts ansich nichts zu rütteln (ausser eben durch die einvernehmliche). also nichts mit "bis zum 31.5" oder was weiß ich...14.5 sollte dein letzter arbeitstag sein.
aber ganz ehrlich: du musst auch so fair sein, und dem chef die zeit lassen, ersatz für dich zu finden. ist nicht gerade toll, wenn eine arbeitskraft unerwartet auscheidet.


AngG? angestellten-gesetz - das du als "angestellter" angemeldet warst. wenn als arbeiter, dann als angestellter ex contracto (das zu erklären geht aber zu weit)....
jap unbefristet passt

bist du dir da ganz sicher, dass ich mit 14.5. ausscheiden kann/sollte? ja - ich hab extra ein nem schlauen buch nachgesehen, weil mich dein fall jetzt auch unsicher gemacht hat (untypisch, dass die arbeitgeber hier so herum spinnen und falschaussagen treffen)



vlt gibts ja nen betriebsrat? das sollte dein ansprechpartner sein

  Profil  
Nach oben


Beitrag Verfasst: Mo 2. Mai 2011, 20:36 
 
isses nich so (falls ichs net richtig verstanden hab, dann ignorieren), dass wenn du, wie du ja angegeben hast, immer nur zum monatsletzten kündigen kannst und ne 14-tägige KF hast, dass die Kündigung einfach 14 Tage vor dem Monatsletzten beim AG sein muss?
weil ich versteh iwie dein problem net. honestly, für mich siehts eher nach nem unabsichtlichen fehler/missverständnis deinerseits aus. kann aber natürlich auch sein, dass das österreichische recht da anders is als das deutsche...bin auch nur laie in sowas ^^

bspw:

will ich zum 31.05. kündigen, muss meine Kündigung SPÄTESTENS am 17.05 beim AG vorliegen... wenn ich die erst am 30.05. abgeb, dann sinds ja keine 14 tage mehr bis zum monatsletzten, ergo, KF nicht eingehalten und die Kündigung zählt erst für den 30.06.

ob du jetzt aber iwie rauskommst, sollteste wie gesagt mit deinem chef besprechen und versuchen das einvernehmlkich zu klären. hab da aber keine erfahrung mit ob das oft klappt. hängt wahrscheins vom chef ab...

   
Nach oben

Full House
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Mär 2010, 19:16
Beiträge: 784
Wohnort: Aachen

Beitrag Verfasst: Mo 2. Mai 2011, 21:27 
 
Zitat:
kündigungsfrist 14 tage = beendigung des dienstverhältnisses nach ablauf dieser 14 tage.
monatsletzer kündigung: monatsletzter+14 tage = letzter tag des arbeitsverhältnisses


Ihr Österreicher habt ein komisches Rechtssystem. Versteht man das so wie oben, müsste die Formulierung heißen: "Kündigung vom Monatsletzten mit 14 Tagen K.-Frist" In Deutschland läuft es so, wie k3nny02 es beschreibt. Der Passus "Zum Monatsende" beschreibt dabei, dass ein Ausstieg nur zum Monatsende möglich ist bei einer ordentlichen Kündigung. Alternativ hätte es auch z.B. "zur Monatsmitte" heißen können. Dann wäre ein Ausstieg zum 15. eines Monats möglich.
Ein vorzeitiger Ausstieg wäre nur durch Aufhebungsvereinbarung zum Arbeitsvertrag mit dem Arbeitgeber möglich.

_________________
Mehr spielen und weniger BR gucken!

  Profil  
Nach oben

Royal Flush
Benutzeravatar

Registriert: Mo 21. Aug 2006, 22:18
Beiträge: 1494
Wohnort: Freiburg

Beitrag Verfasst: Mo 2. Mai 2011, 22:00 
 
k3nny02 hat geschrieben:
isses nich so (falls ichs net richtig verstanden hab, dann ignorieren), dass wenn du, wie du ja angegeben hast, immer nur zum monatsletzten kündigen kannst und ne 14-tägige KF hast, dass die Kündigung einfach 14 Tage vor dem Monatsletzten beim AG sein muss?
weil ich versteh iwie dein problem net. honestly, für mich siehts eher nach nem unabsichtlichen fehler/missverständnis deinerseits aus. kann aber natürlich auch sein, dass das österreichische recht da anders is als das deutsche...bin auch nur laie in sowas ^^

bspw:

will ich zum 31.05. kündigen, muss meine Kündigung SPÄTESTENS am 17.05 beim AG vorliegen... wenn ich die erst am 30.05. abgeb, dann sinds ja keine 14 tage mehr bis zum monatsletzten, ergo, KF nicht eingehalten und die Kündigung zählt erst für den 30.06.


Logisch ist es so. Genau das schrieb ich ja bereits weiter oben. Ich versteh auch nicht was man da nicht verstehen kann, is ja sowas von eindeutig.

Kaufi hat geschrieben:
bei den 14 tagen kündigungsfrist dacht ich einfach, nach der kündigung noch 14 tage schuften..


Das ist ja auch völlig richtig. Aber nach den 14 Tagen muss auch Monatsende sein.

  Profil  
Nach oben

Hall of Fame
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Okt 2009, 10:23
Beiträge: 9455
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst: Mo 2. Mai 2011, 23:16 
 
RickDangerous hat geschrieben:
Ihr Österreicher habt ein komisches Rechtssystem...


Wir haben das gleiche Rechtssystem wie ihr :roll: :wink: Das ist dir schon bewusst??

_________________
Emtec hat geschrieben:
Ich hab mal diese Tiltfiguren aus Schaumstoff mit meinen Zähnen zerissen ;)

strukk hat geschrieben:
Call-3bet find ich recht gut eigentlich.. um zu sehen ob villain 3bets called

  Profil  
Nach oben

Hall of Fame
Benutzeravatar

Registriert: Mo 19. Jun 2006, 19:58
Beiträge: 9106

Beitrag Verfasst: Mo 2. Mai 2011, 23:42 
 
Ich denke in Sachen Jura machen in diesem Forum wenige Leute Rick etwas vor ;) Und wenn sogar ich weiß, dass das ABGB zu weiten Teilen auf unserem BGB basiert...

_________________
BalugaWhale hat geschrieben:
It does not make our life easy for us to play, it makes our life correct. And more full of money.

pokerstar77 hat geschrieben:
Wer hier flamen will soll halt zu ps.de gehen.

  Profil  
Nach oben

Royal Flush
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2009, 12:14
Beiträge: 1919
Wohnort: Wien - what else?

Beitrag Verfasst: Mo 2. Mai 2011, 23:58 
 
Zitat aus "Arbeitsrecht 2" von schrammel :

Kündigungsfrist ist der Zeitraum zwischen dem Zugang der kundigungserklärung und dem vorgesehenen endzeitpunkt des arbeitsvertrages.

Vlt versteh ich es falsch (wovon ich nicht ausgehe) ...ich sehr euch schnell in nen Fall nach und editiere dann entsprechend . Aber tut mir bitte den gefallen,und werft nicht mit halbwissen herum...gerade in rechtssachen ist es einfach zu heikel

Edit :

Find auf die schnelle nichts ... geb morgen Bescheid ...könnt aber davon ausgehen, dass es so ist,wie geschrieben. Würde mich wundern,wenn ich hier irre (was aber nicht bedeutet, dass ich es ausschließe :) )


Zuletzt geändert von John_Doe am Di 3. Mai 2011, 00:15, insgesamt 1-mal geändert.
  Profil  
Nach oben

Royal Flush
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2009, 12:14
Beiträge: 1919
Wohnort: Wien - what else?

Beitrag Verfasst: Di 3. Mai 2011, 00:03 
 
Parvex hat geschrieben:
Ich denke in Sachen Jura machen in diesem Forum wenige Leute Rick etwas vor ;) Und wenn sogar ich weiß, dass das ABGB zu weiten Teilen auf unserem BGB basiert...



Tschuldigung aber lol....wir haben teilweise komplett unterschiedliche Zugänge. Siehe den Vertragsabschluss mit kausaler Tradition ....stimmt schon,dass einiges nahezu gleich ist. Dies liegt aber eher daran,dass beide größtenteils auf dem römischen basieren. Kann mich nur wiederholen : Vorsicht mit hqlbwissen in rechtssachen

Edit:
sry das klang zu böse ...bin schon müde. ;)

  Profil  
Nach oben

Hall of Fame
Benutzeravatar

Registriert: Mo 19. Jun 2006, 19:58
Beiträge: 9106

Beitrag Verfasst: Di 3. Mai 2011, 00:11 
 
Ich hab das so von mehreren Anwälten gehört. Und auch die Unterscheidung von französisch/römischen Rechtskreis zum deutschen Rechtskreis habe ich daher.

Allerdings werde ich mich auch hüten rechtliche Ratschläge außer "Frag nen Anwalt" zu geben.

_________________
BalugaWhale hat geschrieben:
It does not make our life easy for us to play, it makes our life correct. And more full of money.

pokerstar77 hat geschrieben:
Wer hier flamen will soll halt zu ps.de gehen.

  Profil  
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  

Gehe zu:  


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group