Jetzt registrieren!





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten   • Seite 1 von 1
Autor
Suche nach:
Nachricht

Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Sa 11. Feb 2006, 19:26
Beiträge: 1823

Beitrag Verfasst: Mo 11. Dez 2006, 12:07 
 
Limit oder No-Limit, womit soll ich anfangen?

  Profil Twitter  
Nach oben

Nut-Flush
Benutzeravatar

Registriert: So 10. Sep 2006, 18:28
Beiträge: 681
Wohnort: Dormagen

Beitrag Verfasst: Di 12. Dez 2006, 17:09 
 
Für viele Spieler gar keine Frage: Soll ich Limit oder No Limit spielen? Viele entscheiden sich für No Limit. Es macht mehr Spass und man sieht seine Helden dieses Spiel spielen. Handelt es sich nun um Brunson oder Hansen, sie spielen No Limit. Viele Spieler lassen aber bei der auswahl ihres Spieles wichtige Aspekte ausser acht.

Auch wenn ich den Artikel ursprünglich nur für Anfänger geschrieben habe, sollte man sich den folgenden Artikel gut durchlesen.


Limit oder No Limit, ist das die Frage?

Poker wird ganz klar immer beliebter. Allen voran die „Königsdisziplin“, Texas Holdem.
Bis vor ein paar Jahren war es allgemein üblich zuerst Low Stakes Limit zu spielen bevor man sich an No Limit gewagt hatte. Doch der Trend geht immer mehr dazu über das Neulinge, grade mal mit Regelverständnis bewaffnet, sich in No Limit spiele einkaufen. Vor allem Online sind Limit und No Limit sehr nah bei einander 3 Klicks im Normalfall und schon sitzt man entweder an einem Limit oder No Limit Tisch. Den meisten Anfängern ist gar nicht bewusst wie groß der Unterschied doch ist. Spielt es eigentlich eine große Rolle ob sie Limit oder No Limit spielen? Ist ja beides Texas Holdem. Die Starthände sind dieselben also:
Warum da so einen großen Aufriss drum machen?

Ergründen wir das etwas näher. Nehmen wir also mal Folgendes Beispiel einer No Limit Hand:
Ihr sitzt im Small Blind eines Turnieres und euer Tisch ist noch voll besetzt; die Blinds sind auf 100$/200$ und ihr habt einen Stack von 5000$.
Ihr bekommt :Kh :10h . Die ersten 5 Spieler folden. Spieler 6 betet auf 600$. Spieler 7 called, Nr.8 folded und nun seid ihr an der Reihe. 1500$ sind bereits im Pot und ihr müsstet grade mal 500$ aufbieten zum Callen. Einen Versuch mit einer ausbaufähigen Hand bestimmt Wert. Der Big Blind called auch.
Es kommt zum Flop:
:Ah :Qc :4h

Ein Mega Flop für uns. Wir haben Outs auf Flush und Straight. In beiden Fällen die Nuts
Da wir im Small Blind sind und die Outs + Odds stimmen beten wir. Im Pot liegen 2400$ und wir haben noch 4500$. Gehen wir einfach mal davon aus, wir wollen den Pot nach Möglichkeit hier schon holen, oder wenigstens herausfinden wo wir stehen. Also beten wir halbe Potgröße 12k$ an Chips. Spieler 6 geht daraufhin mit 3000$ an Chips All In. Die anderen Folden. Der Pot ist nun auf 6600$ angestiegen und wir müssten von unseren verbliebenen 3300 Chips 1800$ in die Mitte schmeißen. Uns würden für den Fall das wir Callen und sich keiner unserer Outs matrealisiert grade mal noch 1500$ an Chips bleiben. Das sind grade mal 8 ½ Big Blinds.
Wir haben also nur eine Entscheidung zu treffen. Callen oder nicht Callen.

Btw: Im genannten Beispiel haben wir gecalled und keines unserer Outs ist gekommen Der Gegner hatte einen Drilling Damen geflopt. Ein paar Hände später sind wir aus dem Turnier rausgeflogen.

Nun damit ihr versteht, worauf ich hinaus will ist ein Zweites Beispiel von Nöten.

Wir befinden uns in einem Limit Turnier. Und finden uns in einer ähnlichen Situation wieder.
Wir halten dieselbe Hand in derselben Position. Gleiche Blinds, gleicher Stack und gleiche Spieler Anzahl wie im No Limit Beispiel.

Spieler 1-4 Folden erstmal ihre Hand. Spieler 5 Raised. 6 Raised worauf Spieler 7 und 8 Folden. 1300$ sind im Pot und 500$ für uns zum Callen. Wir vermuten aufgrund der Tatsache das Spieler 5 sehr Loose gespielt hat das er Callen wird. (Was uns wieder 3:1 Odds geben würde zu Callen). Auf den Big Blind haben wir keine Reads. Wird sich zeigen was er macht.
Wir Callen also Kalt den Reraise von Spieler 6. (Unabhängig ob das eine gute Idee /Spielweise ist.) Der Big Blind folded und Spieler 5 called wie erwartet.
Wir schreiten zum Flop.

:Ah :Qc :4h

(Na? Wer hat nun ein Deja vu?)

Wir sind wieder zuerst dran. Wir beten wie oben auch. Diesmal wollen wir nicht wissen wo wir stehen sondern, möglichst einen großen Pot haben. Für den Fall das sich unsere Outs matrealisieren.
Spieler 5 wirft daraufhin seine Hand weg.
Spieler 6 raised.
Der Pot ist nun 2400$ groß. Für uns also kein Problem 200$ callen. Immerhin 12:1 Odds.
Wir tätigen also den Call. Und es kommt :6s. Hilft uns nicht.
Was tun? Wir checken erstmal. Zum einen haben sich grade unsere Chancen den Pot zu gewinnen Rapide verschlechtert und zum anderen, ist es dadurch möglich uns die River Karte günstiger anzuschauen.
Unser Gegner betet und was machen wir? Wir callen selbstverständlich.
Der River bringt uns keine Hilfe. :9c
Selbes Spiel bis auf die Tatsache das wir das Blatt Folden auf seine Bet.

Na? Wer hat die wesentlichsten Unterschiede erkannt?

Egal was ihr euch als Unterschiede Notiert habt: Wichtig sind die folgenden:
1. Beim No Limit haben wir 3800$ verloren. Bei Limit nur 1200$. (callen wir einfach um mehr Reads auf den Gegner zu kriegen sind es 1400$)
2. Die Setzstrukturen sind ganz andere.
3. Bei Limit wurden wir vor MEHR Entscheidungen gestellt. Dafür waren die Entscheidungen bei No Limit wesentlich entscheidender.
4. Ein weiterer Punkt ist die Spielweise unseres Gegners. Beim Oberen Beispiel hat er uns eine Falle gestellt. Da er Shortstack war, könnte man sein All In als Steal versuch interpretieren, womöglich hat er gar nichts. Im Untern Beispiel wollte er möglichst viel Geld im Pot haben.
Nachdem wir diese Feststellungen gemacht haben stelle ich noch mal die Frage vom Anfang.

Macht es für Anfänger Tatsächlich einen so großen Unterschied ob No Limit oder Limit?
Wer diese Frage jetzt noch mit Nein beantwortet hat sollte vielleicht die Beispiele noch mal lesen. Anfänger setzen durch ihre Unerfahrenheit bei No Limit mehr Kapital dem Risiko aus in fremde Taschen zu wandern. Wie das Beispiel zeigt kann man durchaus mal eben sein ganzes Kapital in einer Hand verlieren. Was das angeht natürlich auch zu Gewinnen aber, wie Jennifer Harman in Super System 2 richtig feststellt: „No Limit ist ein Spiel der Fallen.“
Und Anfänger werden sehr oft in die Fallen der besseren Spieler tappen oder was das angeht sich in einer selbst gestellten Falle verrennen
Ergo: Bei Limit steht dem Anfänger etwas mehr Schutz zur Verfügung durch die Setzstrukturen.

Doch auch Limit birgt ein gewisses Risiko viel zu verlieren. Durch einen anderen Punkt. Bei Limit müssen wir mehr Entscheidungen treffen. Viele Entscheidungen sind für den Anfänger schwer nachzuvollziehen und er wird bei Limit eher dazu bereit sein. Denn der gesetzte Betrag ist im Vergleich zum Pot Verschwindend gering.
Dennoch verliert man als Anfänger, deutlich weniger Geld. Auf kurze Distanz gesehen. (Sofern man über ein gewisses Maß an Verständnis für Bankroll Management verfügt, auch auf lange Distanz)

So wie das jetzt Klingt macht man also so oder so Verlust als Anfänger richtig? Das ist eigentlich nur Natürlich. Es sei denn, das Glück ist einem Hold.


Anfänger sollten also mit Limit Anfangen. Alleine schon, ich sag mal, aus Sicherheits-
Gründen. Doch da gibt es ein Entscheidendes Problem.
Ich Unterhielt mich Neulich erst mit einem Anfänger genau zu diesem Thema. Grund? Er hatte bei No Limit sein ganzes Startkapital verspielt.
Auf meine Frage warum er denn nicht erst Limit gespielt habe bekam ich zur Antwort:
„Das macht nicht soviel Spass.“

Und hier haben wir schon den Hauptübeltäter für hohe Pokerverluste bei Anfängern. No Limit macht ihnen mehr Spass. Es ist Aufregender und man kann mehr Gewinnen.
Was viele Anfänger dabei übersehen: Es ist auch deutlich Anspruchsvoller und setzt ein gewisses Maß an Erfahrung voraus.
Wenn Anfänger dann entgegen aller Vernunft doch mit No Limit anfangen, aber zu Anfang Erfolgserlebnisse haben, wächst der Mut/ Leichtsinn und sie spielen womöglich die falschen Manöver in den falschen Situationen gegen die falschen Gegner. Und schon ist die „Glückssträhne“ zu Ende. Man verliert viel Geld und man glaubt nicht mehr daran dass es möglich ist im Poker „besser“ zu werden. Oder verliert vielleicht sogar ganz die Lust am Spiel. Oder die Schlimmere Variante: Man sieht Poker als Glücksspiel und man hat diesmal einfach nur „Pech gehabt“. Ihr seht schon worauf das hinaus läuft. Mehr Verluste.
Bei Limit sind die Verluste nicht ganz so konzentriert. sondern Verteilt. Natürlich ist auch das frustrierend aber, für Anfänger ist das Limit Spiel aus Taktischer sicht „eher“ nachzuvollziehen. Und genau die richtige Plattform sich das Pokerspiel anzueignen.

Ergo: Bei Limit haben Neulinge mehr Zeit das richtige Spiel zu erlernen bevor sie womöglich Broke gehen.


Letztlich ist es natürlich jedem selbst überlassen was er mit seinem Geld macht. Und auch No Limit hat ganz klare Vorteile.
Für Anfänger jedoch, überwiegen die Nachteile ganz klar.
Egal wofür ihr Neulinge euch also Entscheidet, beherzigt diesen Spruch:

„Ich ziehe erst in den Krieg wenn ich bereit bin!“

Denn ohne die richtige Vorbereitung werdet ihr beim Nervenkrieg am Tisch mit an Wahrscheinlichkeit grenzender Sicherheit viel Geld verlieren. Macht lieber kleine ,sichere Schritte bevor ihr die großen macht und womöglich die Lust am Laufen verliert.

Als Faustregel würde ich daher empfehlen dass ihr bevor ihr auf No Limit wechselt MINIMAL 2 Limits geschlagen habt. D.h.
Wenn wir uns auf dem Limit 0.05$/0.10$ befinden hast du das Limit geschlagen wenn du Minimal 300 Big Blinds für das nächste Limit hast. Solltest du nur noch 300 Big Blinds für das Limit haben unter dem Limit 0.05$/0.10$ heisst es erstmal ein Limit runter.
Und selbst wenn ihr dann auf NL umsteigt ist es zu empfehlen, euch genauestens mit Bankroll Management für NL auseinander zu setzen.

Soweit so gut.

So Long und gut Hand
Euer Envy23

_________________
Poker Players Make Better Lovers…’cause we love to push it all in!!

You should never stay in a game hoping to get even, because you already are even. Your bankroll is always as large as it is when the cards are shuffled. - Mike Caro

  Profil Website besuchen  
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten   • Seite 1 von 1

Gehe zu:  


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group