Jetzt registrieren!





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten   • Seite 1 von 1
Autor
Suche nach:
Nachricht

Big Slick

Registriert: Di 18. Jan 2011, 11:52
Beiträge: 62

Beitrag Verfasst: Do 17. Mär 2011, 19:08 
 
Hallo zusammen,

Ich spiele seit ca. 2 Monaten live Turniere und hab im Casino ein ziemlich tightes images. Ich würd mal sagen so ca. 10/7.

Letzte Woche war ich wieder zocken und ich hab die ersten 2 Stunden vllt 5-6 Hände gespielt und irgendwann hatte ich einfach keine Lust mehr auf "gute Hände" zu warten. Also hab ich eingefangen Hände wie z.b :3d :5d , :5c :8c :3h :7h :8s :4s utg zu raisen oder in position zu callen etc. Durch mein tightes Images konnte ich mir gute spots gegen andere tighte spieler aussuchen und hab regelmäßig AA, KK etc gebustet.

Daraufhin hab ich meine range ziemlich erweitert von Premium Hands,Aces und middle pairs auf any suited connectors, connectors, any pair. Dafür hab ich Hände wie :Ac :6d :Kd :9c total weggelassen weil ich die meiner meinung eh ziemlich schlecht spiele und nie weiß ob jemand jetzt ein höheren kicker hat. Genau diese Hände haben mich in der Vergangenheit ziemlich viele chips gekostet und hab sie deshalb erstmal aus dieser neuen Strategie ausgeschlossen.
Zusammengefasst spiele ich also nur high cards, low cards oder sie passen zahlenmässig zusammen.

Natürlich kommt es immer auf Tisch an, die andern Spieler und die Position an und dementspechend passe ich meine Spielweise an. Manchmal kann das auch extrem sein, wenn man 4-5 Hände hinterander raised und dann ne halbe Stunde wieder nichts spielt.

Besonders zu Beginn von Turnieren mit Structuren von 8k-10k chips und blinds von 25/50, 50/100 150/300 200/400 (raise alle 20 min) hat sich diese Stratgie als sehr erfolgreich erwiessen. Vorallem wenn man frühzeitig jemand mit low cards bustet und einen ordentlich stack zur verfügung hat, kann man diese Strategie voll ausspielen. Nach 2-3 showdowns macht diese Spielweise tighte Spieler extrem zu schaffen, wenn man utg raised und postflop check-raised auf nem low board.

Es kommt auf jeden Fall drauf an, das man seine Spots richtig aussucht und auch regelmäßig folden kann weil man ziemlich oft kein showdown value hat. Außerdem muss man mit größeren Stackswings umgehen können und wiederrum sein Spiel anpassen.

Insgesamt macht mir diese neue Strategie viel Spaß weil viel mehr Action aufkommt und weil man die Gegner damit richtig stark unter Druck setzen kann.

Was meint ihr zu dieser Strategie? Was habt ihr für Erfahrungen gemacht? Spielt ihr eine ähnliche Strategie? Oder meint ihr das tighter besser is?

Gruß cpp88

  Profil  
Nach oben

Hall of Fame
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Okt 2009, 10:23
Beiträge: 9455
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst: Fr 25. Mär 2011, 20:21 
 
Spielst du jetzt Holdem oder Omaha??? Und wenn letzteres, dann H/L oder nicht??

_________________
Emtec hat geschrieben:
Ich hab mal diese Tiltfiguren aus Schaumstoff mit meinen Zähnen zerissen ;)

strukk hat geschrieben:
Call-3bet find ich recht gut eigentlich.. um zu sehen ob villain 3bets called

  Profil  
Nach oben

Hall of Fame
Benutzeravatar

Registriert: Mo 19. Jun 2006, 19:58
Beiträge: 9106

Beitrag Verfasst: Fr 25. Mär 2011, 22:49 
 
Hold'Em H/L klingt seltsam, man kriegts ja schon bei Omaha8 oft genugt kein Low.

_________________
BalugaWhale hat geschrieben:
It does not make our life easy for us to play, it makes our life correct. And more full of money.

pokerstar77 hat geschrieben:
Wer hier flamen will soll halt zu ps.de gehen.

  Profil  
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten   • Seite 1 von 1

Gehe zu:  


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
cron

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group