Jetzt registrieren!





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  
Autor
Suche nach:
Nachricht

Cowboys
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Mär 2007, 14:36
Beiträge: 120
Wohnort: Zurich

Beitrag Verfasst: Fr 7. Nov 2008, 18:44 
 
Obama ist natürlich nicht der neue Messias, aber Wahlen (vor allem in den USA) sind in der Regel als Popularitätswettbewerb ausgelegt, und man will vor allem den einen oder anderen Kandidaten "verkaufen". Einen Skandal oder ähnliches reicht i.d.R., um einen Kandidaten aus dem Rennen zu werfen.

Das gute für die USA ist nicht Obama selber, sondern dass wieder einmal die Demokraten "an die Macht" kommen. Meistens haben die Demokraten einen anderen Fokus als die Republikaner und ein Wechsel dann und wann ist gut für das Gleichgewicht.

Was Obama's Team angeht, bis jetzt sieht es sehr vielversprechend aus, er scheint sich die richtigen Leute ins Weisse Haus zu holen (ehemalige Berater und Financiers von Clinton z.B.). Übrigens hatte Clinton die Staatskasse fast wieder gegen 0 gebracht, bis dann G.W. das Zepter übernahm...aber bei Clinton erinnern sich alle ja nur an Lewinsky, der hatte mehr erreicht als die letzten beiden letzten Rep. Präsidenten zusammen ;)

_________________
"Sir, the possibility of successfully navigating an asteroid field is approximately 3,720 to 1!" - "Never tell me the odds!" - Han Solo.

  Profil  
Nach oben

Bambiworld
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Okt 2006, 18:49
Beiträge: 1051
Wohnort: Searching my cliffnits!

Beitrag Verfasst: Sa 8. Nov 2008, 15:27 
 
Picker hat geschrieben:
Übrigens hatte Clinton die Staatskasse im Plus hinterlassen, etc., bis dann G.W. das Zepter übernahm.


fyp/ afaik

_________________
VfBpommes hat geschrieben:
statistiken sind fürn arsch...
wenn vilain halt mal wieder mit dusel auf den river seinen 2-outer trifft, dann ists halt so.

  Profil  
Nach oben

Hall of Fame
Benutzeravatar

Registriert: Mo 27. Aug 2007, 18:00
Beiträge: 10203

Beitrag Verfasst: Sa 8. Nov 2008, 16:15 
 
Bambi hat geschrieben:
Picker hat geschrieben:
Übrigens hatte Clinton die Staatskasse im Plus hinterlassen, etc., bis dann G.W. das Zepter übernahm.


fyp/ afaik


krieg is halt teuer ;)

_________________
Overrunners - Sklansky Bucks are not enough

Parvex hat geschrieben:
Und wenn das Spiel gerigged ist, dann ja scheinbar zu unserem Vorteil (und dem Nachteil von Poemel ;) ).

  Profil  
Nach oben

Hall of Fame
Benutzeravatar

Registriert: Mo 19. Jun 2006, 19:58
Beiträge: 9106

Beitrag Verfasst: So 9. Nov 2008, 01:13 
 
VfBpommes hat geschrieben:
obama mag das potential dazu haben, ABER du stellst das so dar, als ob er den glorreichen wechsel schon durchgeführt häbe, den er in zahlreichen reden angekündigt hat.


Sehe ich jetzt nicht so, dass ich das so sehe.

Aber in gewisserweise hat Obama etwas schon geschafft: Er politisiert. Die größte Wahlbeteiligung seit 100 Jahren waren nicht zuletzt sein Verdienst, sicher haben Finanz- und Wirtschaftskrise, Russlands Hägemoniespielchen und zwei Kriege in Nahost dazu beitragen, aber er hat auch seinen Teil dazu beigetragen.

Und das macht es wiederrum um einiges wahrscheinlicher, dass er seinen Kurs gehen kann, denn eine Mehrheit bei einer Wahl ist immer in Relation zur Wahlbetiligung zu sehen.

Sicher sind Reden und Realpolitik ein himmelweiter Unterschied und letztendlich wird er vieles nicht bewegen können, aber es geht auch gar nicht so sehr darum, was er macht und was er erreicht. Das wird, wie auch immer man es dreht oder wnedet, nicht viel werden, denn auch in acht Jahren schafft man nicht viel, zu mind. nicht im demokratischen Rahmen.
Worum es eigentlich geht, ist das "Wie" und die Frage, was er in den Menschen bewegen kann. Kennedy wäre nicht Kennedy, wenn man ihm nach seinem politischen Programm beurteilen würde. Kennedy ist Kennedy, weil er die Menschen bewegt hat und sie in eine neue Zeit hineingeführt hat. Und diesem Kontext sind imo auch die von Kaufi genannten Schlagwörter "Change" und "Hope" zu sehen. Obama wird die Welt nicht radikal verändern, das hat er nicht, das wird er nicht, das kann er nicht. Was er aber kann, und das liegt nicht zu letzt an seinem Charisma und an seinen Reden, ist eine Bewusstseinänderung herbeizuführen.
Und wenn ihm das gelingen sollte, dann ist der 04.11. nicht nur ein historischer Tag, weil der erste schwarze Präsident der USA gewählt wurde, sondern weil ein großer Präsident gewählt wurde.

Ob er es schafft? Ich bin kein Prophet, ich weiß es nicht. Das Potenzial hat, Fehler im System gibt es genug, die er angehen kann. Allerdings bieten diese Fehler auch genügend Stolpersteine und da wird sich dann die Spreu vom Weizen trennen und da wird Obama beweisen müssen, ob er nur ein guter Redner oder ob er auch ein guter Poltiker ist.


Poltik lässt sich ohnehin nicht allzu gut in Absoluten beschreiben. Betes Beispiel ist eine erzwungene zusammen geschusterte Erbsteuerreform, die früher oderspäter ohnehin wieder vor dem Bundeskadi landet und der das gleiche Schicksal droht wie der letzten.

_________________
BalugaWhale hat geschrieben:
It does not make our life easy for us to play, it makes our life correct. And more full of money.

pokerstar77 hat geschrieben:
Wer hier flamen will soll halt zu ps.de gehen.

  Profil  
Nach oben

Hall of Fame
Benutzeravatar

Registriert: Mo 27. Aug 2007, 18:00
Beiträge: 10203

Beitrag Verfasst: So 9. Nov 2008, 12:51 
 
jetzt befinden wir uns auf einer wellenlänge ;)

_________________
Overrunners - Sklansky Bucks are not enough

Parvex hat geschrieben:
Und wenn das Spiel gerigged ist, dann ja scheinbar zu unserem Vorteil (und dem Nachteil von Poemel ;) ).

  Profil  
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  

Gehe zu:  


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group