Jetzt registrieren!





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  
Autor
Suche nach:
Nachricht

Hall of Fame
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Okt 2009, 10:23
Beiträge: 9455
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst: Sa 10. Okt 2015, 17:10 
 
Auf den Spins bekommst du kaum Sample, um Stats wirklich ausnutzen. Es gibt einige, die echt viel Zeit investieren und am Ende hat es keinen Nutzen. Also es gibt einen Fishreg auf den habe ich 1000 Hände und sonst gibts keinen mit mehr als 300 Händen. Davon sind einige 3-handed, andere HU, manche mit viel Chips, manche spielen dann die 6x tighter als die 2x usw. Wo soll da eine Sample herkommen, die wir nutzen können? Also ich hab ein ganz anderes System

_________________
Emtec hat geschrieben:
Ich hab mal diese Tiltfiguren aus Schaumstoff mit meinen Zähnen zerissen ;)

strukk hat geschrieben:
Call-3bet find ich recht gut eigentlich.. um zu sehen ob villain 3bets called

  Profil  
Nach oben

Nut-Flush

Registriert: So 15. Jul 2012, 21:31
Beiträge: 713

Beitrag Verfasst: Mo 12. Okt 2015, 10:23 
 
vitti hat geschrieben:
fpp umtauschen: turniere

Ja, hab jetzt mal damit angefangen und die ersten 700$ eingetauscht. :D Ist glaub ich echt eine gute Variante. Braucht jetzt nicht so extrem viel Zeit und hat halt echt einen guten Gegenwert. Nur die "Swings" sind halt schon arg, bzw. können arg sein. So dass man unter Umständen auch nur 1cent/FPP bekommen kann oder so. Ist aber durchaus okay, finde ich.

vitti hat geschrieben:
tracker: hm2 oder pt4?

PT4.

vitti hat geschrieben:
spins/hu: spins ftw

Ja, in den Spins liegt definitiv mehr Value drin. Mal schauen. :) Wenn ich auf den HU was lerne, hilft mir das dann sowieso ungemein für die Spins. Und ohne einen Status erspielen zu müssen, kann ich einfach das spielen, was mich am meisten freut. :D

DerIkeaElch hat geschrieben:
Auf den Spins bekommst du kaum Sample, um Stats wirklich ausnutzen.

Ja richtig, man spielt einfach kaum gegen die selben Spieler. Was natürlich auch sein Gutes hat. ;)

  Profil  
Nach oben

Hall of Fame
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Okt 2009, 10:23
Beiträge: 9455
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst: Mo 12. Okt 2015, 19:19 
 
Kann man die MTT-Tickets auch für die Spin&Go verwenden???

_________________
Emtec hat geschrieben:
Ich hab mal diese Tiltfiguren aus Schaumstoff mit meinen Zähnen zerissen ;)

strukk hat geschrieben:
Call-3bet find ich recht gut eigentlich.. um zu sehen ob villain 3bets called

  Profil  
Nach oben

Nut-Flush

Registriert: So 15. Jul 2012, 21:31
Beiträge: 713

Beitrag Verfasst: Mo 12. Okt 2015, 20:48 
 
DerIkeaElch hat geschrieben:
Kann man die MTT-Tickets auch für die Spin&Go verwenden???

Einfach abmelden und du bekommst T$, die kannst du dann auch für SNG's verwenden (so weit ich weiß, hab ich jetzt noch gar nicht probiert), oder notfalls für 99,5% verkaufen.

  Profil  
Nach oben

Nut-Flush

Registriert: So 15. Jul 2012, 21:31
Beiträge: 713

Beitrag Verfasst: Do 14. Dez 2017, 21:11 
 
Über zwei Jahre ist es offenbar schon wieder her, dass ich hier etwas geschrieben habe. :shock:
In den zwei Jahren habe ich auch nicht sonderlich viel Poker gespielt, hin und wieder halt mal. Doch momentan habe ich mal wieder etwas Lust zum Spielen. Und das Forum hier eignet sich doch am besten, um meine "Bedingungen" festzulegen. ;)

Und zwar spiel ich 6max CG auf Pokerstars. Bis jetzt hab ich die ersten 10k Hände auf NL2 gespielt.

Aufsteigen will ich sobald ich folgende Kriterien erfüllt habe:
- 50k Hände
- Winning Player

Letzeres Kriterium will ich so festlegen, dass ich bei einer Standardabweichung von 100bb/100 eine propability of loss von kleiner als 10% habe. :)
EDIT: Bei einer Winrate die meinen EV-Winnings entspricht. :)

Ich weiß, damit würd ich nie in Richtung NL100 oder so kommen (von meinem Wissen mal ganz abgesehen), aber das ist auch gar nicht notwendig und ist zeitlich nicht möglich. Für zwischendurch und unregelmäßig eignet sich der Plan aber ganz gut, denk ich. :D


Zuletzt geändert von Käsekönig am Sa 16. Dez 2017, 18:42, insgesamt 1-mal geändert.
  Profil  
Nach oben

[x] Trifecta
Benutzeravatar

Registriert: Mo 11. Dez 2006, 10:02
Beiträge: 8817

Beitrag Verfasst: Fr 15. Dez 2017, 11:38 
 
Käsekönig hat geschrieben:
Über zwei Jahre ist es offenbar schon wieder her, dass ich hier etwas geschrieben habe. :shock:


ouch! :)

Tu mir nen gefallen und poste hin und wieder n paar Hände zum drüber reden :)

Viel Glück bei der challenge!

_________________
Success is simply a matter of luck. Ask any failure

  Profil  
Nach oben

Nut-Flush

Registriert: So 15. Jul 2012, 21:31
Beiträge: 713

Beitrag Verfasst: Sa 16. Dez 2017, 18:41 
 
vitti hat geschrieben:
Tu mir nen gefallen und poste hin und wieder n paar Hände zum drüber reden :)

Dann will ich das gleich mal machen. :wink: Und danke. :D

Viele Infos gibt es noch nicht, die 30/18 vom 3better sagen mir, dass er nicht irgendein kopletter Fisch ist.
Im ersten Moment nach der Hand hab ich mir gedacht, wieso hab ich die nicht gleich reingestellt. Aber im Nachhinein find ich das jetzt so eh gut. Irgendetwas, was man hierzu sagen könnte?

PokerStars - $0.02 NL (6 max) - Holdem - 5 players
Hand converted by PokerTracker 4

UTG: 105.5 BB (VPIP: 14.71, PFR: 11.76, 3Bet Preflop: 0.00, Hands: 37)
CO: 107.5 BB (VPIP: 30.41, PFR: 18.24, 3Bet Preflop: 3.64, Hands: 155)
BTN: 100 BB (VPIP: 33.33, PFR: 22.22, 3Bet Preflop: 0.00, Hands: 18)
Hero (SB): 126.5 BB
BB: 73.5 BB (VPIP: 48.65, PFR: 16.22, 3Bet Preflop: 17.65, Hands: 37)

Hero posts SB 0.5 BB, BB posts BB 1 BB

Pre Flop: (pot: 1.5 BB) Hero has K:heart: K:club:

UTG raises to 4 BB, CO raises to 10.5 BB, fold, Hero raises to 27 BB, fold, fold, CO calls 16.5 BB

Flop: (59 BB, 2 players) 7:diamond: 8:diamond: 3:diamond:
Hero bets 30 BB, CO calls 30 BB

Turn: (119 BB, 2 players) T:diamond:
Hero bets 69.5 BB and is all-in, CO calls 50.5 BB and is all-in

River: (220 BB, 2 players) 4:heart:
Players agreed to run it twice.

River #2: (220 BB, 2 players) 2:spade:

[Anzeigen] Spoiler:
Hero shows K:heart: K:club: (One Pair, Kings)
Board #1 (Pre 82%, Flop 57%, Turn 0%)
(One Pair, Kings)
Board #2 (Pre 81%, Flop 56%, Turn 0%)

CO shows J:diamond: J:heart: (Flush, Jack High)
Board #1 (Pre 18%, Flop 43%, Turn 100%)
(Flush, Jack High)
Board #2 (Pre 19%, Flop 44%, Turn 100%)

CO wins 106.5 BB
CO wins 106 BB

  Profil  
Nach oben

[x] Trifecta
Benutzeravatar

Registriert: Mo 11. Dez 2006, 10:02
Beiträge: 8817

Beitrag Verfasst: Sa 16. Dez 2017, 20:02 
 
bluff oder value? =)

either way: mit was nur ner range 3 bettet co vs utg - und called ne 4bet - und die flop bet?

und was meinst du mit "gleich reingestellt"? pre oder am flop?

_________________
Success is simply a matter of luck. Ask any failure

  Profil  
Nach oben

Hall of Fame
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Okt 2009, 10:23
Beiträge: 9455
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst: So 17. Dez 2017, 21:45 
 
Gib ihm doch mal eine Range für die einzelnen Streets?!

_________________
Emtec hat geschrieben:
Ich hab mal diese Tiltfiguren aus Schaumstoff mit meinen Zähnen zerissen ;)

strukk hat geschrieben:
Call-3bet find ich recht gut eigentlich.. um zu sehen ob villain 3bets called

  Profil  
Nach oben

Nut-Flush

Registriert: So 15. Jul 2012, 21:31
Beiträge: 713

Beitrag Verfasst: Mo 18. Dez 2017, 21:31 
 
vitti hat geschrieben:
bluff oder value? =)

Value. :D

Das Problem ist halt auf NL2, dass ich so mega daneben liegen kann mit meinen Ranges, weil einfach meist irgendwas gespielt wird. Aber um es zu erlernen, tut das ja eigentlich nichts zur Sache. :)

CO 3bet Range: TT+, AQs+, AQo+ (4.68%)
CO calling Range: JJ+, AQs+, AKo (3.32%)

Gegen diese 3bet Range bin ich ja pre weit vorne, also 4bette ich for value. Nachdem er mich called, bin ich am Flop immer noch vorne und bette for value.

Ich sag mal, er called mit folgender Range:
JJ+, AQs+, AQo+
Wobei er von den AQ+ sagen wir nur die called, die mit zumindest 1 diamonds dabei (2.87%).

Wie kann ich jetzt darauf aufbauend am geschicktestens herausfinden, welche Entscheidung am besten gewesen wäre?

vitti hat geschrieben:
und was meinst du mit "gleich reingestellt"? pre oder am flop?

Ich wollte es pre gleich reinstellen, weil ich mich gerade bei starken Händen, die sich aber nicht mehr verbessern können, postflop nicht sehr wohl fühle. Was mach ich bei einem A am Flop, etc.?

  Profil  
Nach oben

[x] Trifecta
Benutzeravatar

Registriert: Mo 11. Dez 2006, 10:02
Beiträge: 8817

Beitrag Verfasst: Di 19. Dez 2017, 16:03 
 
Käsekönig hat geschrieben:

vitti hat geschrieben:
und was meinst du mit "gleich reingestellt"? pre oder am flop?

Ich wollte es pre gleich reinstellen, weil ich mich gerade bei starken Händen, die sich aber nicht mehr verbessern können, postflop nicht sehr wohl fühle. Was mach ich bei einem A am Flop, etc.?



das problem ist halt das er dadurch relativ perfekt gegen dich spielen kann (und wenns kein fisch ist, auch wird), wenn er z.b. mit 76s 3bettet und ne 4bet called (also jetzt eher dumm aggro fish), dann kannste ihn postflop noch gut ausnehmen.

Das mit dem wohl fühlen kommt auch eher mit der sample, wenn du die situation n paar mal durch hast, wirds besser - solange es maxev ist solltest du es idr tun


Käsekönig hat geschrieben:

Wie kann ich jetzt darauf aufbauend am geschicktestens herausfinden, welche Entscheidung am besten gewesen wäre?



du könntest nen solver bemühen (turn/river ist umsonst bei piosolver), dann kannste gucken was GTO wäre, alternativ ist es handarbeit :P


Käsekönig hat geschrieben:

Ich sag mal, er called mit folgender Range:
JJ+, AQs+, AQo+
Wobei er von den AQ+ sagen wir nur die called, die mit zumindest 1 diamonds dabei (2.87%).


damit hättest du am turn 0 FE - sofern er JJ no called - bzw bissl fe wenn er es folded, equitymäßig sieht es dann so aus:

MP2 82.51% 79.55% 2.97% JJ+, AdKd, AdQd, AdKh, AdKs, AdKc, AhKd, AsKd, AcKd, AdQh, AdQs, AdQc, AhQd, AsQd, AcQd
MP3 17.49% 14.52% 2.97% KhKs

(17.49EQ für dich)

_________________
Success is simply a matter of luck. Ask any failure

  Profil  
Nach oben

Nut-Flush

Registriert: So 15. Jul 2012, 21:31
Beiträge: 713

Beitrag Verfasst: Mi 20. Dez 2017, 16:10 
 
vitti hat geschrieben:
Das mit dem wohl fühlen kommt auch eher mit der sample, wenn du die situation n paar mal durch hast, wirds besser - solange es maxev ist solltest du es idr tun

Solche Situationen gibt es immer wieder und denen geh ich eben aus dem Weg, indem ich es gleich reinstell oder so. Damit fahr ich zwar nicht schlecht, aber es ist bestimmt bei weitem nicht optimal. Im Sinne des Lernens sollte ich (gerade jetzt auf NL2) den Situationen eigentlich nicht aus dem Weg gehen und auch ruhig Fehler darin machen, so dass ich mich dann, wie du sagst nach einer gewissen sample, damit besser fühl - und es hoffentlich auch besser mach. :D

vitti hat geschrieben:
du könntest nen solver bemühen (turn/river ist umsonst bei piosolver), dann kannste gucken was GTO wäre, alternativ ist es handarbeit :P

Ich schau mir den piosolver mal an. :)

Handarbeit könnte ich dann nur verschiedene Situationen analysieren und schauen, welche besser wäre, oder? Ich rechne dann nachher mal so ein Beispiel.

vitti hat geschrieben:
damit hättest du am turn 0 FE - sofern er JJ no called - bzw bissl fe wenn er es folded ...

Ja, gegen die Range ist die Turnbet natürlich Schwachsinn. Keine FE und gegen seine Range weit hinten. Für ein check/call bräuchte ich 23%, also hätt ich den Turn nur check/fold spielen können.

Aber die Frage ist ja schon, ob es PF und am flop so okay war.

  Profil  
Nach oben

[x] Trifecta
Benutzeravatar

Registriert: Mo 11. Dez 2006, 10:02
Beiträge: 8817

Beitrag Verfasst: Do 21. Dez 2017, 03:07 
 
Käsekönig hat geschrieben:

Handarbeit könnte ich dann nur verschiedene Situationen analysieren und schauen, welche besser wäre, oder? Ich rechne dann nachher mal so ein Beispiel.



z.b.

könntest auch gucken (allerdings keine genaue wissenschaft) was besser ist: call vs 4betpush vs "std 4bet"

Käsekönig hat geschrieben:

Aber die Frage ist ja schon, ob es PF und am flop so okay war.


kann man sich z.b. durchrechnen :), großartig falsch ists auf jedenfall nicht gespielt (also außer turn, da bin ich kein fan)

_________________
Success is simply a matter of luck. Ask any failure

  Profil  
Nach oben

Nut-Flush

Registriert: So 15. Jul 2012, 21:31
Beiträge: 713

Beitrag Verfasst: Do 21. Dez 2017, 13:29 
 
vitti hat geschrieben:
kann man sich z.b. durchrechnen :), großartig falsch ists auf jedenfall nicht gespielt (also außer turn, da bin ich kein fan)


Okay, danke. :D

Dann will ich einfach nochmal kurz versuchen, soetwas mit der Hand ein wenig zu rechnen, nur damit ich für zukünftige Hände mal eine Herangehensweise habe, mit der ich mich etwas "nachkontrollieren" kann.

Ich starte mal am Flop. Allgemein hätte ich ja zwei Gründe zu betten, for value und als bluff.
Mit meinen KK bin ich gegen seine Range (JJ+, AQs+, AKo) mit 55% EQ vorne - also bette ich for value. Allerdings kann ich ja nicht immer sagen, ich bette for value wenn ich vorne bin, denn wenn er nichts Schlechteres called, hab ich davon ja nichts. :? Andererseits haben diese schlechteren Hände ja auch Equity und die hätte ich damit zum Folden gebracht.

vitti hat geschrieben:
könntest auch gucken (allerdings keine genaue wissenschaft) was besser ist: call vs 4betpush vs "std 4bet"

Also bezüglich Größe meines raises oder allgemein einer bet (zB hier preflop) würde ich so vorgehen:
CO 3bet Range: TT+, AQs+, AQo+

4betpush called er mit QQ+:
Zu 71% gewinne ich direkt 16bb und zu 29% habe ich eine Equity von 82%. Also 0,71 * 16 + 0,29 * 0,82 * 220 - 0,29 * 108 = 32
Mein EV wäre also 32bb.

std 4bet called er mit JJ+, AQs+, AKo:
Zu 29% gewinne ich direkt 16bb und zu 71% habe ich eine Equity von 63%. Also 0,29 * 16 + 0,71 * 0,63 * 59 - 0,71 * 27 = 12
Ich müsste postflop also noch 20bb "verdienen", damit die Standard 4bet besser wird - kann man das so sagen oder wie rechnet man soetwas? :? Schließlich muss ich ja irgendwie Flop, Turn und River mit einbeziehen für einen Vergleich.

Und der call wäre dann dass ich eine Equity von 68% gegen seine Range hätte. Also 0,68 * 59 - 27 = 13.

  Profil  
Nach oben

[x] Trifecta
Benutzeravatar

Registriert: Mo 11. Dez 2006, 10:02
Beiträge: 8817

Beitrag Verfasst: Do 21. Dez 2017, 15:48 
 
Käsekönig hat geschrieben:
kann man das so sagen oder wie rechnet man soetwas? :? Schließlich muss ich ja irgendwie Flop, Turn und River mit einbeziehen für einen Vergleich.



schwer zu sagen, kommt immer drauf an wieviel equity man realisiert (was halt inf. faktoren hat)
ip realisiert man mehr wie oop
suited realisiert mehr
vs villian x realisiert man mehr als vs villian y etc

der weg die equity zu nehmen (und dann noch den realisierungsfaktor anpassen) finde ich gut, mache ich in einigen situationen auch so

Käsekönig hat geschrieben:
29% habe ich eine Equity von 82%



vs QQ+ hast du 50%, nicht 82

Käsekönig hat geschrieben:
Mit meinen KK bin ich gegen seine Range (JJ+, AQs+, AKo) mit 55% EQ vorne - also bette ich for value. Allerdings kann ich ja nicht immer sagen, ich bette for value wenn ich vorne bin, denn wenn er nichts Schlechteres called, hab ich davon ja nichts. :? Andererseits haben diese schlechteren Hände ja auch Equity und die hätte ich damit zum Folden gebracht.



musst die equity vs die continue range nehmen

Käsekönig hat geschrieben:
Ich starte mal am Flop. Allgemein hätte ich ja zwei Gründe zu betten, for value und als bluff.


oder um equity rauszufolden

_________________
Success is simply a matter of luck. Ask any failure

  Profil  
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  

Gehe zu:  


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
cron

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group