Jetzt registrieren!





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  
Autor
Suche nach:
Nachricht


Beitrag Verfasst: Di 14. Sep 2010, 05:15 
 
..sind ja auch verdammt lecker :-)

   
Nach oben

Hall of Fame
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Nov 2009, 17:14
Beiträge: 6367

Beitrag Verfasst: Di 14. Sep 2010, 15:10 
 
mach dir doch die Nudeln ahtl anderst...

_________________
BiteMyShinyMetalAss hat geschrieben:
Ich spiele bis ich wieder breakeven bin oder eine neue Paysafekarte brauche...


DerIkeaElch hat geschrieben:
War halt ein Fisch und ich wollte ihn bei Laune halten... :roll: :oops:

  Profil  
Nach oben

Bot
Benutzeravatar

Registriert: Mi 24. Feb 2010, 13:37
Beiträge: 2374

Beitrag Verfasst: Sa 18. Dez 2010, 19:41 
 
Hatte heute mal wieder Lust und Zeit zum Kochen.
Es gab Hühnchen Nanban.
Das ist gegrilltes Hühnchen das nach dem grillen für 2h in einem süß, scharfen Essig Zwiebelsud mariniert und dann vorm servieren nochmal aufgekocht wird. Absoluter Hammer.
Dazu gab es gegrillte Auberginen mit Misosauce überbacken und Reis Sushi Art.

Ein Fest.

_________________
„The heroes in poker don't cheat.“ Howard Lederer... Desch hat schon ein Gschmäckle

  Profil  
Nach oben


Beitrag Verfasst: Sa 18. Dez 2010, 21:24 
 
Klingt gut. Rezept?

   
Nach oben

Bot
Benutzeravatar

Registriert: Mi 24. Feb 2010, 13:37
Beiträge: 2374

Beitrag Verfasst: So 19. Dez 2010, 11:00 
 
Ich möchte aber namentlich erwähnt werden wenn du die Lorbeeren bei deinen Gästen/Familie einstreichst. :wink:

Ich meine gelesen zu haben das du auch Kochst von daher haltre ich mich kurz. Wenns Fragen gibt mach ich es bei bedarf gerne ausführlicher. In den Klammern stehen meine Rezeptabwandlungen.

Marinierte Huhn "Nanban" (Südliche Babarten, Die Spanier und Portugiesen aus dem 17. Jahrhundert sind damit gemeint)
Marinade:

Eine Stange Porree oder 2-3 Frühlingszwiebeln.( Ich nehme 2 Bund Frühlingszwiebeln)In mundgerechte nicht zu kleine Stücke schneiden und in der Pfanne ohne Fett rösten (kann man auch gut unter dem Salamander oder im Backofen auf der Grillstufe machen. Pfanne ist aber imo am einfachsten).
Eine mittelgroße Zwiebel fein würfeln und glasig anschwitzten (anschwitzen kann man sich auch sparen, Man nimt einfach etwas mehr zucker)
So 4 kleine Chilischoten (Je nach gusto) entkernen und in feine Streifen schneiden.
Dann Porree, Zwiebel, Chili, 180ml Reisessig, 180ml Dashi (ich nehme instant Dashi, kann man aber auch gut mit Bonito flocken selber machen)
3 EL Zucker
2 EL Helle Sojasauce
1 EL Dunkle Sojasauce (Ich nehme insgesamt 3 EL Dunkle Sojasauce. Der Japaner schmeckt auch keinen Unterschied zwischen einem Aachener und einem Münsterraner Sauerbraten :wink: )
(einen guten Schuss Reiswein bzw Dry Sherry. Ich nehme meist Sherry)
In einem Topf gut Aufkochen und ein wenig köcheln lassen. Abkühlen lassen.
(Muss man nicht unbedingt abkülen lassen aber das Fleischg bleibt Zartere wenn es im Kalten Sud mariniert wird. Natürlich nur wenn man das Fleisch auch auf dem Punkt gegrillt hat)

Wenn es zu sauer ist kann man mit Zucker die ganze Sache abrunden.
Bei mir werden es dann meist insgesamt so 4 -5 EL Zucker.

Hähnchen in mundgerechte Stücke schneiden salzen, mehlen und Frittieren (ich halbiere das Huhn und grille es nur gesalzen im Ofen auf höchster Grillstufe dann in mundgerechte Stücke schneiden) und heiß in die kalte Marinade legen. Marinierzeit kann variieren von wenigen Minuten bis zu einem Tag. Kann kalt oder warm serviert werden.

_________________
„The heroes in poker don't cheat.“ Howard Lederer... Desch hat schon ein Gschmäckle


Zuletzt geändert von Salty am So 19. Dez 2010, 11:28, insgesamt 1-mal geändert.
  Profil  
Nach oben


Beitrag Verfasst: So 19. Dez 2010, 11:22 
 
Klingt sehr lecker. Jetzt läuft mir das Wasser im Mund zusammen und ich sitze hier mit meinem AUtomatenkaffee in der Firma :(

Danke schön für die Mühe.

   
Nach oben

Bot
Benutzeravatar

Registriert: Mi 24. Feb 2010, 13:37
Beiträge: 2374

Beitrag Verfasst: So 19. Dez 2010, 11:26 
 
Fritierte Aubergiene mit Misosauce

Sauce
150g Rote Misopaste. (Unbedingt helle Misopaste nehmen. Ist dann so eher gelblich. Misopaste wird mit steigendem Salzanteil roter. Was nur aus Haltbarkeits bzw Transportzwecken gemacht wurde. Also je heller desto geschmacklich besser aber weniger Haltbar. Aus dem Rest machst du dann Misosuppe mit Schweinefleisch)
1 Eigelb
7 EL Sake ( Ich nehme meist Dry Sherry bzw kann man das auch super mit einem malzigen Whisky machen oder Sherry, Whisky und Sake Mischen. :mrgreen: )
( Ist halt wieder so eine Sauerbraten Sache. Der Japaner würde halt nur Sake nehmen)
6 EL Zucker
2 1/2 EL Dashi (Diese Mengenangabe steht wirklich so im Kochbuch :roll: )
Alles gut Homogenisieren und dann über dem Wasserbad rühren bis es wieder fester wird. Es soll halt wieder eine Zähflüssige Masse werden. (Das wasserbad darf schon gut Kochen. Ist nicht so kritisch wie bei einer Sabayon)

Aubergiene Schälen (Ich schäle sie nicht) und in zwei Finger dicke Scheiben schneiden. (eher etwas zu dick als zu dünn da die Misopaste schon sehr intensiv ist)
mit der Gabel einstechen und Fritieren bei 165- 170 °C. (Ich reibe sie mit etwas Öl ein und grille die Aubergienen im Ofen auf höchster Grillstufe. Frittieren ist aber besser wie ich meine)

Die Aubergienen mit der Misopaste Bestreichen und ein wenig geröstetern Sesam drüberstreuen.
(Ich schieb es dann nochmal kurz unter den grill bis die Misosauce blasen schlägt)
Servieren

Einen Guten.

PS:; Die Misosauce auf ein gutes stück Steak geht auch super.

_________________
„The heroes in poker don't cheat.“ Howard Lederer... Desch hat schon ein Gschmäckle

  Profil  
Nach oben

Bot
Benutzeravatar

Registriert: Mi 24. Feb 2010, 13:37
Beiträge: 2374

Beitrag Verfasst: So 19. Dez 2010, 11:41 
 
Krebsnebelwesen hat geschrieben:
Danke schön für die Mühe.


Gerne.

Erprobte Lieblingsrezepte koch ich auch immer gerne nach. :wink:

_________________
„The heroes in poker don't cheat.“ Howard Lederer... Desch hat schon ein Gschmäckle

  Profil  
Nach oben

Bot
Benutzeravatar

Registriert: Mi 24. Feb 2010, 13:37
Beiträge: 2374

Beitrag Verfasst: Sa 2. Jul 2011, 20:37 
 
Gerade eine hammer TexMex Orgie gehabt.
Vorweg einen Mojito.
Dann gabs Burritos mit Guacamole, Pico de gallo, juter deutscher Schmand ;-) , Chili caon Carne, bissle Salat, Cheddar,irgendwelche eingelegten chilis und so eine Hot Pepper Sauce.
Als Beilage gabs Tacos überbacken mit Cheddar und Chickenwings.
War der Hammer, alles selbst geschmiedet ohne Tütchen (Tacos und Tortilla waren aber schon gekauft) . Einziges Problem war die "Hot Pepper sauce" das war eher Säuglingsnahrung.

Dazu noch 2 Lager.
Prost. ;-)
Leider keine Pics, die Familie war zu schnell ;-)

_________________
„The heroes in poker don't cheat.“ Howard Lederer... Desch hat schon ein Gschmäckle

  Profil  
Nach oben

Bot
Benutzeravatar

Registriert: Mi 24. Feb 2010, 13:37
Beiträge: 2374

Beitrag Verfasst: Do 14. Jul 2011, 22:37 
 
Dirty Martini.

_________________
„The heroes in poker don't cheat.“ Howard Lederer... Desch hat schon ein Gschmäckle

  Profil  
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  

Gehe zu:  


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
cron

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group