Alles über Online Pokern
FTOPS XXII startet mit Siegen von Tom Middleton und Chris Moorman
19.03.2013

FTOPS XXII startet mit Siegen von Tom Middleton und Chris Moorman

FTOPS XXII startet mit Siegen von Tom Middleton und Chris Moorman

Inzwischen ist auch die 22. Auflage der Full Tilt Online Poker Series (FTOPS) an den Start gegangen. Gleich am ersten Turniertag konnten zwei bekannte Pokerprofis Events gewinnen. Den Auftakt im neuen Turnierformat Irish Poker sicherte sich Tom Middleton. Bei Event 3 der FTOPS XXII hingegen, einem $216 PLO Rush, setzte sich Chris Moorman durch.

Mit dem Irish Poker Turnier zum Auftakt der FTOPS XXII startete Full Tilt Poker ein neues Turnierformat. Bei diesem Knockout-Turnier mit einem Buy-In von $256 und Re-Entries wurden zum Auftakt der FTOPS XXII 1.522 Entries verbucht. Damit ging es um $304.400, die im Preispool lagen. Somit wurden etwas mehr als 4.000 US-Dollar mehr ausgespielt, als ursprünglich garantiert wurden. Am Final Table nahmen dabei mehrere bekannte Pokerprofis Platz. Am Ende jedoch setzte sich Tom Middleton, aka hitthehole, durch. Für den Erfolg kassierte der Pokerprofi $60.880. Im Heads-Up behielt er die Oberhand gegen tiltass33, der sich mit $40.485 zufrieden geben musste.

Bei Event 3 der FTOPS XXII schlug dann die Stunde von Chris Moorman. Der bekannte britische Pokerprofi, der sowohl online als auch beim Live Turniergeschehen stets in vorderster Front mitmischt, konnte dieses Turnier für sich entscheiden. Dies war bei all seinen bisherigen Erfolgen der erste Triumph für den Briten bei der FTOPS. Hierbei setzte er sich gegen 398 Konkurrenten durch, die an dem $216 PLO Event teilnahmen. Somit kam ein Overlay zustande. Reichten die Buy-Ins lediglich für einen Preispool von $79.8k, so waren $85.000 garantiert bei Event 3 der FTOPS XXII. Für seinen Triumph kassierte Moorman $21.250. Damit machte er auch einen weiteren Schritt in Richtung der 10-Millionen-Dollar-Marke bei den Gewinnen in Sachen MTT Gewinne. Im Heads-Up setzte sich Moorman gegen Hudzzzzzz durch, dem $13.175 als Trostpflaster blieben. 

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.