Alles über Online Pokern
Fußball-Nationalspieler Max Kruse bei der WSOP am Finaltisch
18.06.2014

Fußball-Nationalspieler Max Kruse bei der WSOP am Finaltisch

Fußball-Nationalspieler Max Kruse bei der WSOP am Finaltisch

Bei der World Series of Poker (WSOP) fällt in der kommenden Nacht die Entscheidung bei Event 36. Dabei ist auch ein Deutscher mit von der Partie, der normalerweise weniger am Pokertisch glänzt. Fußball-Nationalspieler Max Kruse von Borussia Mönchengladbach ist nämlich unter den besten sechs Teilnehmern bei dem No Limit 2-7 Draw Lowball Event zu finden. Damit hat der Stürmer schon mindestens $12.529 sicher, kämpft aber um das Bracelet mit.

Eigentlich wurde Kruse nach einer durchaus starken Saison in der Fußball-Bundesliga zumindest im erweiterten WM-Kader der DFB-Auswahl für die WM 2014 in Brasilien erwartet. Doch der Stürmer der Fohlen durfte trotz 12 Saisontoren und zuletzt starken Spielen in der Bundesliga nicht mit nach Südamerika. Stattdessen schlug Max Kruse nun seine Zelte in Las Vegas auf – und ist hier erfolgreich. In den finalen Tag von Event 36 der WSOP 2014 geht der sechsfache Nationalspieler mit 131.000 Chips. Damit ist er bei dem $1.500 No Limit 2-7 Draw Lowball Turnier Fünfter unter sechs Finalisten. In Führung liegt Steven Wolansky. Mit 257.000 Chips führt der US-Amerikaner vor dem Franzosen Samuel Touil (233.000).

In den bezahlten 28 Plätzen sind auch einige bekannte Namen zu finden – die hinter Max Kruse landeten. Hier ist allen voran Phil Hellmuth zu nennen. Der Bracelet-Rekordhalter wurde 18. und kassierte dafür $3.471.  

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.