Alles über Online Pokern
Full Tilt Poker bald nicht mehr Nummer zwei auf dem Markt?
13.12.2012

Full Tilt Poker bald nicht mehr Nummer zwei auf dem Markt?

Full Tilt Poker bald nicht mehr Nummer zwei auf dem Markt?

Als Full Tilt Poker Anfang November dieses Jahres wieder zurückgekehrt war, schien sich der nun zu PokerStars gehörende Pokerraum schnell wieder als zweitgrößter Pokerraum auf dem Markt zu finden. Die Anzahl der Cash Player lag mit über 6.600 deutlich vor denen der Konkurrenz – wenngleich auch deutlich hinter dem klaren Marktführer PokerStars. Doch inzwischen, nur wenige Wochen später, hat sich das Blatt gewendet und Full Tilt Poker ist dabei, seinen Status als Nummer zwei unter den weltweiten Pokerräumen zu verlieren.

Dies zeigt sich an den aktuellen Zahlen von Poker Scout. Der Marktführer PokerStars liegt hier deutlich in Front. In den vergangenen sieben Tagen konnte der weltweit größte Pokerraum im Schnitt 23.200 Cash Player zählen. Dahinter rangiert in der Rangliste Full Tilt Poker mit 4.300 Spielern im Schnitt. Dies sind auf den ersten Blick deutlich mehr als beim nachfolgenden iPoker mit 2.750 Spielern, PartyPoker mit 2.650 und 888 Poker mit mit 2.050 Spielern. Allerdings sind bei diesem Netzwerk die Spieler aus den regulierten Märkten extra erfasst. Werden die iPoker-Spieler aus Frankreich, Italien und Spanien hinzuaddiert, dann sind dies insgesamt 4.270 Spieler im Schnitt und damit nur noch 30 weniger als bei Full Tilt Poker. Setzt sich bei Full Poker der Trend weiterhin fort, dass sich noch mehr Spieler von der Plattform verabschieden, dann zieht mindestens das iPoker Netzwerk an der Nummer zwei vorbei.

 

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.