Alles über Online Pokern
Full Tilt Poker: Deutscher Erfolg bei FTOPS XXII – 90 Prozent der französischen Gelder erstattet
21.03.2013

Full Tilt Poker: Deutscher Erfolg bei FTOPS XXII – 90 Prozent der französischen Gelder erstattet

Full Tilt Poker: Deutscher Erfolg bei FTOPS XXII – 90 Prozent der französischen Gelder erstattet

Bei der 22. Auflage der Full Tilt Poker Online Series (FTOPS) gab es nun den nächsten deutschen Erfolg. Der Pokerspieler Vampyboy sicherte sich den $200+$16 No Limit Texas Hold’Em Rush Turbo Event. Insgesamt gab es hierbei 900 Entries, so dass es um einen gesamten Preispool von $180k ging. Nach gerade einmal zwei Stunden und 17 Minuten konnte sich der deutsche Spieler Vampyboy bei Event 8 der FTOPS XXII durchsetzen. Für den Triumph kassierte er $41.400. Dies war der zweite deutsche Erfolg bei der FTOPS XXII. Hierbei konnte Vampyboy übrigens ein Feld an bekannten Namen am Finaltisch hinter sich lassen. Hierbei handelte es sich um Nick "FU_15" Maimone (2./$26.100), Thayer "THAY3R" Rasmussen (3./$19.350), Christer "Betong" Johansson (4./$14.850), Jakob "mendieta19" Carlsson (5./$11.250) und Eric "Avril Sharapova" Ladny (7./$5.400).

Während die FTOPS XXII in vollem Gange ist, dürfen sich die Spieler aus Frankreich, die einst ein Guthaben bei Full Tilt hatten, freuen. Denn die komplette Auszahlung ihrer ehemaligen Guthaben steht offenbar kurz vor dem Anschluss. Wie die französische Regulierungsbehörde Arjel informierte, sind inzwischen bereits 4,1 Millionen Euro an die französischen Spieler zurückbezahlt worden. Dabei handelt es sich demnach um rund 90 Prozent der Gelder. Der Vorgang zur Rückerstattung der französischen Spieler bleibt nach wie vor geöffnet, hieß es weiter. Dies ist der Fall, bis die kompletten 4,9 Millionen Euro an die französischen Full Tilt Spieler zurückbezahlt sind, die einen Anspruch auf ihr ehemaliges Guthaben besitzen.

 

 

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.