Alles über Online Pokern
Full Tilt Poker mit weiterem Spielerrückgang
11.06.2013

Full Tilt Poker mit weiterem Spielerrückgang

Full Tilt Poker mit weiterem Spielerrückgang

Die einstige Nummer zwei unter den Online Pokerräumen, Full Tilt Poker, muss nach wie vor mit sinkenden Spielerzahlen kämpfen. Wie die aktuellen Zahlen von Pokerscout.com aufzeigen, droht dem zu PokerStars gehörenden Unternehmen sogar der Verlust von Rang vier beim Blick auf die Spielerzahlen. Denn mit insgesamt 2.650 Echtgeldspielern im Durchschnitt in den vergangenen sieben Tagen, liegt Full Tilt nur noch unmittelbar vor 888Poker. Denn das weltweite Angebot von 888 und das regulierte Angebot von 888Poker in Spanien kamen in den vergangenen sieben Tagen auf insgesamt rund 2.500 Spieler im Schnitt. Noch im Februar waren bei Full Tilt rund 4.000 Spieler im Schnitt unterwegs.

Grundsätzlich liegen die Spielerzahlen zwar bei allen Online Pokerräumen in diesen Tagen etwas unter den Werten aus dem Februar, was sicherlich auch mit der laufenden WSOP 2013 in Las Vegas zu tun hat. Allerdings ist der Rückgang bei Full Tilt doch merklich. Selbst die derzeit laufende MTOPS wirkt sich dabei nicht spürbar für die PokerStars-Tochter aus. Nach wie vor mehr Spieler sind bei PartyPoker und dem iPoker Netzwerk unterwegs, wo sich auf allen internationalen Märkten zusammen jeweils über 3.000 Echtgeldspieler im Durchschnitt in den vergangenen sieben Tagen tummelten. Klarer Marktführer ist hingegen nach wie vor PokerStars, können hier doch in der Regel durchschnittlich rund 30.000 Spieler an den Tischen angetroffen werden. 

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.