Alles über Online Pokern
Full Tilt: Verträge der Red Pros werden nicht verlängert
27.11.2012

Full Tilt: Verträge der Red Pros werden nicht verlängert

Full Tilt: Verträge der Red Pros werden nicht verlängert

Zu den zahlreichen offenen Fragen nach der Übernahme von Full Tilt Poker durch PokerStars gehörte unter anderem auch die Situation der Full Tilt Red Pros. Diese scheint nun aber geklärt zu sein, wenngleich dies den einstigen Red Pros nicht gefallen dürfte. Denn die Red Pros wurden nun vom Manager des Team Pro von Full Tilt, Dustin Iannotti, angeschrieben. In dieser E-Mail heißt es, dass das Red Pro Team nämlich nicht fortgeführt wird. Aus diesem Grunde werden die betroffenen Spieler ihren Red Pro Status nicht länger behalten, die entsprechenden Verträge sind nichtig.

Stattdessen habe die Rational Group, die Betreiber von PokerStars und Full Tilt, ein neues Team unter dem Namen The Professionals gestartet, hieß es in der E-Mail weiter. Diesem gehören bekanntlich Gus Hansen, Tom „durrrr“ Dwan und Viktor „Isildur1“ Blom an. Für die Zukunft werde nicht ausgeschlossen, hier eine Erweiterung vorzunehmen, allerdings sei dies aktuell nicht geplant, hieß es zu den Red Pros. Sollten die Pokerprofis, die vor dem Re-Start von Full Tilt Red Pros waren, noch Forderungen gegenüber dem Anbieter haben, so werden diese übrigens nicht von den neuen Betreibern übernommen. Denn die Rational Group ist hierfür nach den Vereinbarungen mit den US-Justizbehörden nicht in Haftung zu nehmen. Laut Pokernews.com hat der einstige Red Pro Joseph Cheong den Erhalt dieser E-Mail bestätigt.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.