Alles über Online Pokern
Gewinner der Master Classics of Poker 2014 erhält über €300k
27.11.2014

Gewinner der Master Classics of Poker 2014 erhält über €300k

Gewinner der Master Classics of Poker 2014 erhält über €300k

Bei den Master Classics of Poker in Amsterdam sind beim €4.250 Main Event nach Tag 2 noch 36 Spieler mit von der Partie. Letztendlich gab es 298 Entries, sodass es in der niederländischen Hauptstadt um insgesamt €1.180.092 geht. Die besten 36 Spieler, die es in Tag 3 geschafft haben, haben auch ein Preisgeld sicher. Der Sieger des Main Events der Master Classics of Poker darf sich über €306.821 freuen.

In die bezahlten Ränge im Holland Casino Amsterdam haben es dabei vier deutsche Spieler geschafft. Die beste Ausgangslage hat hierbei nach wie vor Ole Schemion, wenngleich er nicht mehr der Chipleader ist. Der beste deutsche Live Pokerspieler aktuell bringt es auf 425.800 Chips und Position sechs beim Main Event der Master Classics of Poker. Amir Mozaffarian ist mit 355.700 Chips auf Position neun zu finden, während der Elftplatzierte Hossein Ensan einen Stack von 286.000 vorweisen kann. Marvin Rettenmaier hingegen ist mit 42.500 Chips Vorletzter.

Angeführt wird das Feld nach Tag 2 beim Main Event der Master Classics of Poker von Clyde Tjau Foe mit 658.800 Chips vor David Yan (640.700) und David Boyaciyan (582.600). Zudem sind unter anderem noch Andrew Chen (434.200), Juhal Helppi (136.000), Andrea Dato (66.200) sowie die Niederländer Noah Boeken (279.100), Ruben Visser (252.200), Michiel Brummelhuis (241.800) und Steven van Zadelhoff (135.000) mit von der Partie.

Dagegen scheiterten unter anderem Jorryt van Hoof, Jens Lakemaier, Davidi Kitai, Fabio Sperling, der insgesamt sich vier Mal einkaufende Steve O’Dwyer, Fatima Moreira de Melo, Sorel Mizzi, Artur Koren und Jason Wheeler, der zum Bubble Boy wurde mit 9x 9x gegen die Pocket-Asse von Jussi Nevanlinna.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.