Alles über Online Pokern
Global Poker Index: Anthony Zinno stürmt an die Spitze
09.07.2015

Global Poker Index: Anthony Zinno stürmt an die Spitze

Global Poker Index: Anthony Zinno stürmt an die Spitze

Während der World Series of Poker (WSOP) 2015 hat es im Global Poker Index einige Veränderungen gegeben, wobei beispielsweise Ole Schemion seine Führung vor einigen Wochen schon verloren hat. Nun gab es nach dem Ende aller Turniere in Las Vegas – mit Ausnahme des Main Events – das neueste Update der Weltrangliste des Live Pokerns.

Dabei gab es vor allem einen Pokerspieler, der auf sich aufmerksam macht. Denn Anthony Zinno heißt der neue Spitzenreiter des Global Poker Indexes. Der US-Amerikaner lag in der Vorwoche noch auf dem siebten Rang, nun stürmte er an die Spitze des Rankings. Mit 3.896,39 Punkten löste er Dan Smith ab, der mit 3.819,75 nun Zweiter vor Bryn Kenney ist (3.696,06). Als bester Spieler, der nicht aus den USA stammt, liegt Ole Schemion wie schon in der Vorwoche auf dem vierten Rang (3.686,11). Auf der anderen Seite rutschte der bisherige Zweite Byron Kaverman auf den zehnten Platz zurück.

In den Top 100 befinden sich unter anderem auch Martin Finger (27./-3), Thomas Mühlöcker (31./+2), Dominik Nitsche (34./-2), Ismael Bojang (39./+30), Artur Koren (41./+1), Fedor Holz (56./+3), George Danzer (81./+3) und Max Altergott (96./+7).

Everest Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.