Alles über Online Pokern
Global Poker Index: Marvin Rettenmaier hinter Jason Mercier
17.05.2013

Global Poker Index: Marvin Rettenmaier hinter Jason Mercier

Global Poker Index: Marvin Rettenmaier hinter Jason Mercier

Seit Wochen führte Marvin Rettenmaier das Ranking des Global Poker Index an. Doch nun wurde der deutsche Pokerprofi verdrängt und ist nur noch auf dem zweiten Rang der Weltrangliste des Live Pokerns zu finden. Mit 3.170,41 Punkten liegt Rettenmaier nun deutlich hinter dem neuen Führenden, Jason Mercier. Der US-Amerikaner bringt es aktuell im Global Poker Index auf 3.295,41 Punkte und konnte sich damit vom sechsten auf den ersten Rang nach vorne schieben. Auf Rang drei folgt Stephen O’Dwyer, der sich ebenfalls um fünf Plätze verbesserte. Mit 3.165,12 Punkten liegt er nur knapp hinter Rettenmaier. Jason Mercier profitierte hierbei von seinen Erfolgen beim EPT Grand Final 2013 in Monte Carlo, wo er unter anderem Zweiter im €100.000 Super High Roller Event und Siebter im Main Event wurde.

Auch Philipp Gruissem verlor etwas an Boden in der aktuellen Ausgabe des Global Poker Index. Der deutsche High Roller Spezialist verlor zwei Plätze und ist nun auf dem fünften Rang wieder zu finden. Dagegen profitierte ein weiterer deutscher Spieler von seinen Triumphen beim EPT Grand Final. Dort nämlich konnte Ole Schemion gleich drei Side Events gewinnen. Somit machte der deutsche Aufsteiger des Jahres 2012 in der Pokerszene weiter Boden gut in der Weltrangliste des Live Pokerns. Ole Schemion kletterte drei Positionen nach oben und ist nun auf dem achten Platz zu finden. Auch Igor Kurganov konnte sich verbessern. Der in Deutschland lebende Russe machte sechs Plätze gut und ist auf dem 19. Rang zu finden.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.