Alles über Online Pokern
Global Poker Index: Philipp Gruissem mit Riesensatz auf Rang drei
08.05.2014

Global Poker Index: Philipp Gruissem mit Riesensatz auf Rang drei

Global Poker Index: Philipp Gruissem mit Riesensatz auf Rang drei

Philipp Gruissem war in der Weltrangliste des Live Pokerns lange Zeit in den vorderen Bereichen zu finden. Im April ging es dann etwas abwärts für den Krefelder. In der vergangenen Woche war der Deutsche High Roller Spezialist sogar nur auf Position 38 im Global Poker Index zu finden. Doch dann siegte Philipp Gruissem bekanntlich beim High Roller Turnier des EPT Grand Finals 2014 in Monte Carlo. Dies katapultierte ihn nun in der Weltrangliste des Live Pokerns wieder zurück ins Spitzenfeld.

Denn der in London lebende Pokerspieler ist nun auf Position drei im Global Poker Index zu finden. Mit 3.599,78 Punkten schob sich Philipp Gruissem knapp an der bisherigen Nummer zwei, Vanessa Selbst, vorbei. Die beste Pokerspielerin befindet sich mit 3.598,53 auf Platz vier des GPI. Von Platz drei auf zwei hingegen verbesserte sich Scott Seiver (3.784,71). Einsam an der Spitze liegt nach wie vor Ole Schemion. Der Deutsche kann 4.054,34 Punkte verbuchen und führt damit deutlich. An sechster Stelle befindet sich nach wie vor Marvin Rettenmaier.

Leichte Veränderungen gab es auch in der 2014 GPI Player of the Year Wertung. Hier liegt Keven Stammen mit 893.30 Punkten nach wie vor an der Spitze des Rankings. Allerdings haben die Spieler auf den Plätzen zwei und drei die Positionen getauscht. Ole Schemion ist nun mit 803.21 Punkten Zweiter, während Alex Bilokur (800.07) um einen Rang auf Position drei zurückgefallen ist. Von Platz 21 auf 4 verbessert hat sich Scott Seiver (633.26).

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.