Alles über Online Pokern
Global Poker Index: Vanessa Selbst nimmt Kurs auf Führung
20.07.2012

Global Poker Index: Vanessa Selbst nimmt Kurs auf Führung

Global Poker Index: Vanessa Selbst nimmt Kurs auf Führung

Nachdem die World Series of Poker (WSOP) 2012 – mit Ausnahme des Final Tables im Oktober – beendet ist, gab es nun das große Update des Global Poker Index. Erwartungsgemäß sind hierbei eine Reihe von Änderungen notiert worden. Innerhalb der Top Ten der Weltrangliste des Live Pokerns fällt dabei sofort Vanessa Selbst ins Auge. Nicht zuletzt durch ihren 73. Platz beim Main Event der WSOP 2012 konnte sich die US-Amerikanerin um fünf Plätze auf die dritte Position nach vorne schieben. Mit 2594,34 Punkten liegt sie damit hinter dem Führungsduo Jason Mercier (2847,86) und Bertrand „ElkY“ Grospellier (2738,21).

Der beste Deutsche, Marvin Rettenmaier, hingegen ist in der neuesten Ausgabe des Global Poker Indexes um zwei Ränge zurückgefallen. Mit 2586,06 Punkten findet er sich auf Rang fünf hinter dem nach wie vor Viertplatzierten Stephen O’Dwyer wieder (2591,42). Philipp Gruissem fiel um drei Plätze auf Rang 40 zurück und liegt damit direkt vor Phil Hellmuth und wenige Plätze vor Daniel Negreanu (48.). Tobias Reinkemeier verlor zwei Plätze und liegt mit Rang 98 gerade noch in den Top 100. Bemerkenswert ist auch die Veränderung von Ronny Kaiser. Der beste Schweizer im Main Event der WSOP 2012 konnte sich um 67 Ränge nach vorne schieben und liegt nun auf Position 130. Nicht mehr unter den besten 300 Spielern des Global Poker Index zu finden ist hingegen der noch amtierende WSOP Main Event Champion Pius Heinz.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.