Alles über Online Pokern
GPI: Ole Schemion wieder Nummer eins
03.04.2014

GPI: Ole Schemion wieder Nummer eins

GPI: Ole Schemion wieder Nummer eins

In der aktuellen Ausgabe des Global Poker Index (GPI) gibt es wieder einen Führungswechsel, der besonders aus deutscher Sicht interessant ist. Denn Ole Schemion ist nun wieder die Nummer eins der aktuellen Weltrangliste des Live Pokerns.

Nachdem Daniel Negreanu in den vergangenen sieben Wochen an der Spitzenposition stand, musste der Kanadier nun wieder das Feld räumen und Ole Schemion den Platz an der Sonne überlassen. Der deutsche Pokerprofi führt das Feld der besten Live Poker Spieler mit 3776.37 nun vor dem Kanadier an, der es auf 3768,54 Punkte bringt. Dabei half Schemion sein achter Rang bei der EPT Wien 2014 bei einem 2k No Limit Texas Hold’Em Event. Dagegen verlor Negreanu einige Punkte. In den kommenden Wochen könnte es für den Team Poker Stars Pro noch weiter nach unten gehen, da er aus April und Mai 2013 sehr gute Ergebnisse zu verteidigen hat.

Ansonsten gab es nur eine einzige weitere Veränderung in den Top Ten des Global Poker Index in dieser Woche. Direkt hinter Schemion und Negreanu gab es zunächst keine weiteren Änderungen, folgen doch weiterhin Vanessa Selbst, Marvin Rettenmaier, Jason Mercier und Dan Smith auf den Rängen drei bis sechs. Auch die Positionen sieben und acht gehören weiterhin Mike McDonald und Shannon Storr. Dagegen haben Sorel Mizzi und Philipp Gruissem die Positionen neun und zehn getauscht.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.