Alles über Online Pokern
Grand Final der EPT: Steven Silverman gewinnt Highroller Event, Ole Schemion Side Event
13.05.2013

Grand Final der EPT: Steven Silverman gewinnt Highroller Event, Ole Schemion Side Event

Grand Final der EPT: Steven Silverman gewinnt Highroller Event, Ole Schemion Side Event

Auch beim High Roller Event des Grand Finals der Season 9 der PokerStars European Poker Tour (EPT) in Monte Carlo konnte kein deutscher Spieler erfolgreich sein. Hier setzte sich am Ende Steven Silverman in Monaco durch und wandelte sein Buy-In von 25.000 Euro in eine Siegprämie von 775.400 Euro um. Im Finale setzte sich Silverman gegen Tony Gregg durch, wobei er in der finalen Hand mit As Js gegen 2h 2c die Oberhand behielt, da das Board mit 5d 3h 6h Jc Jh gedealt wurde. Gregg musste sich somit mit Rang zwei zufrieden geben. Da aber die besten drei Spieler einen Deal vereinbart hatten, kassierte Gregg genauso wie der Drittplatzierte Fady Kamar 760.000 Euro.

Die als Chipleaderin in den finalen Tag gestartete Vanessa Selbst musste sich am Ende mit Rang vier beim High Roller Event des EPT Grand Finals 2013 zufrieden geben. Ihren verbliebenen Stack riskierte sie mit Qs Jd gegen Ac Kc von Tony Gregg bei einem Board aus 4c 2d Qc 8s As . Für den vierten Rang kassierte Vanessa Selbst in Monte Carlo 290.300 Euro. Auf dem siebten Rang landete der Titelverteidiger: der in Deutschland lebende Russe Igor Kurganov. Seine verbliebenen Chips setzte er mit Ad Td gegen Ac Qs von Steven Silverman. Da er am Board keine Unterstützung erhielt, reichte es für Kurganov beim High Roller Event des EPT Grand Finals der Season 9 in Monte Carlo zu Rang sieben und 154.700 Euro.

Dagegen konnte Ole Schemion seinen nächsten Triumph verbuchen. Der deutsche Aufsteiger des Jahres 2012 setzte sich in Monaco bei einem Side Event durch. Bei dem €5.000 PLO Event beteiligten sich 33 Spieler. Für den Erfolg kassierte Schemion €59.200. Im Finale setzte sich der Deutsche gegen den Russen Artem Litvinov durch, dem 38.400 Euro blieben. Rang vier belegte zudem Jan-Peter Jachtmann (€16.000).

Endstand beim High Roller Event des EPT Grand Finals der Season 9:

1

Steven Silverman

775.400 €

2

Tony Gregg

760.000 €

3

Fadar Kamar

760.000 €

4

Vanessa Selbst

290.300 €

5

Toby Lewis

232.400 €

6

Chris Moore

193.500 €

7

Igor Kurganov

154.700 €

8

Victor Sbrissa

116.100 €

9

Kyle Cheong

85.400 €

10

Sorel Mizzi

85.400 €

11

Alex Bilokur

77.400 €

12

Davidi Kitai

77.400 €

13

Benny Spindler

69.600 €

14

Philip Sternheimer

69.600 €

15

Marc-Andre Ladouceur

61.900 €

16

Artem Litvinov

61.900 €

 

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.