Alles über Online Pokern
Gründer von Bodog einer der meistgesuchten US-Amerikaner
30.11.2013

Gründer von Bodog einer der meistgesuchten US-Amerikaner

Gründer von Bodog einer der meistgesuchten US-Amerikaner

Eine der bekanntesten Personen des Pokergeschäfts wird derzeit in den USA gesucht: Calvin Ayre. Hierbei handelt es sich um den Gründer des Glücksspielunternehmens Bodog. Gegen Ayre liegen inzwischen Haftbefehle vor, wobei ihm illegales Glücksspiel und Geldwäsche neben anderen Straftaten vorgeworfen wird. Calvin Ayre gründete das internationale Unternehmen Bodog Empire, dessen Büros auf den Philippinen nun durchsucht worden sind. Hierbei wurde deutlich, dass dieses Unternehmen wiederum für die Abwicklung der Geschäfte von Bodog Asia zuständig ist, wie sich aus der Beschlagnahmung von Unterlagen und Rechnern herausstellte. Zudem wurde von den Philippinen aus offenbar auch der Kundenservice für die Sportwetten und Casinos in den USA gesteuert. Aus diesem Grund wurden unter anderem die Haftbefehle ausgestellt. Bei der Aktion wurden die Behörden vor Ort auch vom FBI und den US-Justizbehörden unterstützt.

Die Anklagen wegen Geldwäsche und illegalem Glücksspiel sollen nicht die einzigen sein, die gegen Calvin Ayre vorgebracht wurden. Laut den Behörden auf den Philippinen geht es auch um Vergewaltigung, Kidnapping und Widerstand gegen Staatsbeamte. Spieler, die auf der Seite www.bovada.lv spielen, sollen nach einem Ratschlag der philippinischen Behörden umgehend ihr Geld auscashen, bevor es zu einem Einfrieren der Gelder kommt und die Bankrolls damit nicht mehr zur Verfügung stehen. Da die Suche nach Calvin Ayre höchste Priorität des US-Gerichts in Maryland genießt, gehört der Bodog-Gründer zu den meistgesuchtesten Menschen der US-Behörden.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.