Alles über Online Pokern
GSOP Baden: Zwei deutsche Spieler am Finaltisch
16.02.2013

GSOP Baden: Zwei deutsche Spieler am Finaltisch

GSOP Baden: Zwei deutsche Spieler am Finaltisch

Vor dem Start der World Poker Tour (WPT) Baden 2013 in der kommenden Woche steht im Grand Casino Baden bereits die GSOP an. Beim dortigen Main Event mit einem Buy-In von €1.100 haben sich insgesamt 304 Spieler eingefunden. Nachdem inzwischen Tag 3 absolviert ist, sind nicht nur die bezahlten 45 Ränge längst erreicht worden. Viel mehr werden die besten neun Teilnehmer der GSOP Baden heute den Sieger am Final Table ermitteln. Auf den Sieger wartet ein Preisgeld von 65.130 Euro, die verbliebenen Teilnehmer werden aus Österreich mindestens 7.320 Euro mitnehmen.

Die besten Chancen auf den Erfolg hat der letzte verbliebene US-Amerikaner im Feld. Denn Robert Gorodetsky führt den Chipcount nach Tag 3 des Main Events der GSOP Baden mit einem Stack von 1.307.000 vor Karel Kratochvil aus der Tschechischen Republik (1.294.000) und dem Finnen Jouni Tapani Kallio (1.089.000) an. Auf dem vierten Rang folgt einer der beiden verbliebenen Deutschen mit Björn Berner (548.000). Zudem nimmt Florian Wehr als Shortstack (195.000) am Finaltisch Platz. Darüber hinaus schafften der Ungar Gabor Peteri (540.000), der Este Andrei Jimmy Mjagkov (336.000) sowie die beiden Bulgaren Danail Zhelev (423.000) und Vladislav Donchev (348.000) den Sprung an den Finaltisch beim Main Event der GSOP Baden.

Den Sprung an den Finaltisch verpasst hat unter anderem Manig Loeser. Der Deutsche landete am Ende auf Rang 16 des Main Events der GSOP Baden und kassierte hierfür €3.180. Bester Österreicher bei dem Event wurde Felix Schaffer (21./€2.700).

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.