Alles über Online Pokern
IPT Malta 2015: Georgios Zisimopoulos siegreich
24.03.2015

IPT Malta 2015: Georgios Zisimopoulos siegreich

IPT Malta 2015: Georgios Zisimopoulos siegreich

Georgios Zisimopoulos heißt der Gewinner des €1.100 Main Events der PokerStars Italian Poker Tour (IPT) Malta 2015, die im Rahmen der EPT Malta ausgetragen wird. Da sich die besten fünf Spieler auf einen Deal geeinigt hatten, erhielt der Grieche am Ende „nur“ 142.205 Euro anstelle von €221.200.

Eine der interessantesten Hände am finalen Tag des IPT Malta 2015 Main Events gab es gleich zum Auftakt. Daran waren zwei der drei Deutschen am Finaltisch beteiligt. Denn Julian Track und Frederik Reusch stellen beide ihren kompletten Stack in die Mitte – beide mit Pocket-Asse. Somit wurde der Pot geteilt. Kurze Zeit später allerdings war Endstation für Julian Track. Mit Kx Qx scheiterte er an 8x 8x von Landsmann Frederik Reusch. Für den achten Platz gab es €21.000.

Nachdem danach Ezio Nisoli aus Italien (7./€29.800) und Georgi Abuladze aus Estland (€39.000) ihren Platz räumen mussten, erwischte es dann auch die beiden letzten deutschen Spieler im Casino Portomaso. Frederik Reusch erhielt als Fünfter durch den Deal €97.675 statt €52.000, Michael Feil durfte sich über €101.260 anstelle von 67.000 Euro freuen. Reusch zog mit 3x 3x gegen Kx Kx von Jaroslaw Sikora den Kürzeren, Feil mit Ad 9c gegen 9s Th von Georgios Zisimopoulos, da am River die Ts zum Vorschein kam.

Im Heads-Up standen sich dann Zisimopoulos und Sikora gegenüber, wobei die Entscheidung zugunsten des Griechen recht schnell fiel. Der Pole ging mit Ad Kd All-In, während Zisimopoulos mit Ah 4h callte. Nach dem Board aus 6h 4s 2s Tc 2c war die Entscheidung zugunsten des Griechen gefallen. Jaroslaw Sikora musste mit Platz zwei und €97.975 Vorlieb nehmen.

 

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.