Alles über Online Pokern
Jack Duong und Anthony Spinella mit Premieren-Bracelets bei der WSOP 2015
06.07.2015

Jack Duong und Anthony Spinella mit Premieren-Bracelets bei der WSOP 2015

Jack Duong und Anthony Spinella mit Premieren-Bracelets bei der WSOP 2015

Bei der World Series of Poker (WSOP) 2015 konnten nun Jack Duong und Anthony Spinella bei zwei Turnieren triumphieren, die erstmals überhaupt ausgetragen wurden. Jack Duong siegte beim $1.500 Bounty No-Limit Hold'em Turnier, das zum ersten Mal bei der wichtigsten Turnierserie des Jahres im Rio All-Suite Hotel & Casino gespielt wurde. Anthony Spinella wiederum konnte das erstmals ausgetragene Online-Turnier mit anschließendem Live-Finaltisch für sich entscheiden.

Bei Event 62 der WSOP 2015, dem $1.500 Bounty No-Limit Hold'em Turnier, beteiligten sich insgesamt 2.178 Pokerspieler. Damit ging es bei dem Bounty-Event um $2.940.300. Die besten 243 Pokerspieler sicherten sich dabei ein Preisgeld. Bester deutschsprachiger Spieler war Mathias Wessel. Der Deutsche kassierte für den 48. Rang $5.313. Knapp den Finaltisch verpasst haben die beiden Niederländer Ruben Visser (11./$19.012) und Govert Metaal (14./$14.921).

Im Heads-Up des Events 62 der 46. WSOP standen sich mit Jack Duong aus den USA und dem Tschechen Vitezslav Pesta zwei bislang weitgehend unbekannte Pokerspieler gegenüber, die es bisher auf jeweils zwei Cashes in ihrer WSOP-Karriere gebracht hatten. In den Verlängerungstag 4 ging der US-Amerikaner mit einem 15:1 Chiplead. Nach 23 Minuten ging Pesta dann mit Jc Jd All-In, doch Duong behielt mit Kc Kh die Oberhand und kassierte neben seinem ersten goldenen Armband auch $333.351, während sich der Tscheche Pesta mit $206.734 zufrieden geben musste.

Beim WSOP.com Online No-Limit Hold'em Turnier der WSOP 2015 wiederum waren 905 Spieler – zunächst online – mit von der Partie. Am Finaltisch live vor Ort in Las Vegas dann schlug die Stunde von Anthony Spinella. Er setzte sich nämlich durch, gewann das Bracelet und $197.743 für Event 63 der WSOP 2015. Auch für ihn war es nach zuvor 20 WSOP-Cashes das erste goldene Armband überhaupt.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.