Alles über Online Pokern
Jakub Michalak gewinnt ISPT Wembley – Deal im Finale statt Millionengewinn
06.06.2013

Jakub Michalak gewinnt ISPT Wembley – Deal im Finale statt Millionengewinn

Jakub Michalak gewinnt ISPT Wembley – Deal im Finale statt Millionengewinn

Bei der International Stadium Poker Tour (ISPT) in den Katakomben des Londoner Wembley Stadions gab es einen polnischen Erfolg. Jakub Michalak setzte sich im Finale durch und konnte das erstmals ausgetragene Live Poker Highlight für sich entscheiden. Allerdings kam es nicht zum vorher anvisierten Gewinn von einer Million Euro bei dem €3.000 Event. Denn die Finalisten einigten sich bereits vor dem finalen Tag auf einen Deal. Somit ging Jakub Michalak am Ende als Sieger der ISPT mit 436.000 Euro vom Tisch. Im Heads-Up setzte er sich gegen Xavier el Fassy durch, der als Zweitplatzierter mit 204.000 Euro den niedrigsten Gewinn einsackte, startete er doch den finalen Tag mit dem niedrigsten Stack. Normalerweise waren für den zweiten Rang 285.000 Euro reserviert. In der entscheidenden Hand setzte sich Michalak mit As 7c gegen Kc Kd durch, da das Board gleich zwei weitere Asse zu bieten hatte.  

Der als Chipleader in den finalen Tag gestartete Pete Linton musste sich am Ende mit Rang vier zufrieden geben, kassierte aufgrund des Deals aber immerhin €375.000 anstelle der eigentlich reservierten 143.500 Euro für Rang vier. Er scheiterte mit Ad Qc an Kd Jc des späteren Siegers Michalak bei einem Board aus Kh 8s 9c Js 5s . Dabei hatte Linton kurz zuvor noch den als Chipleader nach der Online-Qualifikation gestarteten Alban Juen bei der ISPT eliminiert. Mit Ks Qs setzte er sich hierbei gegen die Pocket-Jacks von Juen durch, da am Board nicht nur zwei weitere Kings, sondern auch eine Queen zum Vorschein kamen. Alba Juen kassierte aufgrund des Deals 290.000 Euro, obwohl es für Rang fünf normalerweise 102.500 Euro gegeben hätte. Gespannt darf nun verfolgt werden, ob es eine zweite Auflage der ISPT geben wird, die vorab schon angekündigt wurde. Denn bei der Premiere mussten die Macher immerhin einen riesigen Overlay hinnehmen.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.