Alles über Online Pokern
Jan-Peter Jachtmann holt sich das erste deutsche Bracelet bei der WSOP 2012
24.06.2012

Jan-Peter Jachtmann holt sich das erste deutsche Bracelet bei der WSOP 2012

Jan-Peter Jachtmann holt sich das erste deutsche Bracelet bei der WSOP 2012

Event 39 der World Series of Poker (WSOP) 2012 hat aus deutscher Sicht eine ganz besondere Bedeutung. Denn dieses $10.000 Pot Limit Omaha Turnier wurde von einem deutschen Spieler gewonnen. Jan-Peter Jachtmann setzte sich gegen 292 Kontrahenten durch und sicherte sich sein erstes Bracelet seiner Karriere sowie das erste goldene Armband für einen deutschen Spieler bei der WSOP 2012. Für seinen Erfolg kassierte der Hamburger zudem $661.000.

Noch vor dem Final Table von Event 39 der WSOP 2012 im Hotel und Casino Rio in Las Vegas erwischte es unter anderem Sammy Farha und Ville Wahlbeck, die für die Ränge zehn und elf jeweils $43.076 kassierten. Am Finaltisch scheiterte dann unter anderem Jason Mercier, der für den achten Rang $72.132 kassierte. Der siebtplatzierte Nikolai Yakovenko scheitert kurze Zeit später mit Ks Kh 6d 7h gegen Ac Ah 4h 6s von Jan-Peter Jachtmann bei einem Board aus Jd 8h   3d 5d 6c . Auch Micah Smith, der auf Rang vier landete und $222.044 kassierte, scheiterte am deutschen Pokerspieler, der sich die 220.000 Chips von Smith sicherte. Nach einem Flop aus 9h 8h 2s ging Smith mit 9c 8c Th Qc All-In und führte gegen Js Jc Ah 3d , doch der Turn aus 2c brachte Jachtmann die Führung und der River aus 6d änderte nichts mehr am Aus von Smith.

Nachdem Andrew Brown kurze Zeit später Steven Silverman vom Tisch genommen hatte, standen sich Jan-Peter Jachtmann und Andrew Brown im finalen Heads-Up gegenüber. In dieses Finale bei Event 39 der WSOP 2012 ging der Hamburger mit einem Chiplead von 4,94 zu 3,85 Millionen bei dem Pot Limit Omaha Turnier. Doch das Heads-Up dauerte keine halbe Stunde, ehe es zum finalen Showdown kam. Nach dem Flop aus 2d 3h Qs und dem Turn aus 9s ging der US-Amerikaner mit Qd Qc Js 7s All-In, während Jachtmann mit Ac 2s 4s 5h callte. Zu diesem Zeitpunkt führte Brown, doch Ad am River bescherte Jan-Peter Jachtmann die Straight und den Sieg bei Event 39 der WSOP 2012.

Bei Event 40 der WSOP 2012 konnte sich der US-Amerikaner Ronnie Bardah sein erstes Bracelet seiner Karriere erspielen. Bei dem €2.500 Limit Texas Hold’Em Six Handed Event setzte sich Bardah gegen 301 Konkurrenten durch und gewann zudem $182.088. Im Heads-Up behielt er mit Ah 4s gegen 7c 7c von Marco Johnson die Oberhand, der sich mit Rang zwei und $112.525 zufrieden geben musste. Sorel Mizzi musste sich mit Rang 5 und $33.541 zufrieden geben, während Chad Brown auf dem neunten Rang $12.682 kassierte.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.