Alles über Online Pokern
Jared Jaffee und Phillip Hui sichern sich Bracelets bei der WSOP 2014
03.07.2014

Jared Jaffee und Phillip Hui sichern sich Bracelets bei der WSOP 2014

Jared Jaffee und Phillip Hui sichern sich Bracelets bei der WSOP 2014

Bei der World Series of Poker (WSOP) 2014 im Hotel und Casino Rio in Las Vegas sind die nächsten beiden Bracelets vergeben worden. Bei Event 58 der 45. Auflage der World Series of Poker setzte sich Jared Jaffee durch. Der US-Amerikaner gewann bei dem Mixed Max No Limit Texas Hold’Em Event sein erstes Bracelet.

Bei den deutschen Pokerfans wurde aber viel mehr Beachtung auf Event 59 der WSOP 2014 gelegt. Denn bei dem $3.000 Omaha Hi-Low Split-8 or Better Turnier sah es lange Zeit nach einem weiteren deutschen Sieger bei der WSOP 2014 nach George Danzer, Dominik Nitsche und Florian Langmann aus. Denn Ismael Bojang lag am Finaltisch lange Zeit in Führung, musste sich am Ende aber mit Rang vier und $87.594 zufrieden geben. Dies war das achte Preisgeld des Hamburgers bei der WSOP in diesem Jahr, wobei er es drei Mal an den Finaltisch schaffte bislang – wenngleich der ganz große Erfolg noch ausblieb. Insgesamt stehen nun 19 Cashes in drei Jahren WSOP auf dem Konto von Ismael Bojang.

Den Sieg bei Event 59 der WSOP 2014 holte sich am Ende Phillip Hui. Der US-Amerikaner durfte sich damit über sein erstes Bracelet bei der wichtigsten Turnierserie der Welt freuen. Zudem sicherte sich Hui $286.976 für den Erfolg im Rio in Las Vegas. Im Heads-Up setzte er sich gegen seinen Landsmann Zachary Milchman durch, der $177.609 kassierte.

Bei Event 58 gab es für Jared Jaffee neben seinem ersten Bracelet auch $405.428 bei dem Mixed Max Turnier mit einem Buy-In von $1.500. Im Heads-Up musste sich Mike Watson geschlagen geben. Der Kanadier, der schon 27 Mal bei der WSOP cashte, durfte sich über $246.068 freuen. Bester deutscher Spieler war Felix Trau auf Platz 25. Dafür kassierte der Berliner $9.956.

 

 

 

 

 

 

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.