Alles über Online Pokern
Martin Baumgartner nicht am Finaltisch der IPT Saint Vincent
28.07.2014

Martin Baumgartner nicht am Finaltisch der IPT Saint Vincent

Martin Baumgartner nicht am Finaltisch der IPT Saint Vincent

Wenn beim €1.100 Main Event der PokerStars Italian Poker Tour (IPT) in Saint Vincent am heutigen Montag die Entscheidung fällt, dann wird kein Spieler aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz mit von der Partie sein. Als letzter verpasste Martin Baumgartner den Sprung an den Final Table der besten acht.

Immerhin aber durfte sich der Österreicher über €5.500 freuen als Zehnter der IPT Saint Vincent. In seiner letzten Hand scheiterte er mit Kh 5d an Ah 7c von Massimo Nicola Pellegrino und musste sich mit Rang zehn zufrieden geben. Zudem war auch für Hannes David Bamberg am vorletzten Tag der IPT Saint Vincent Endstation. Er setzte seine letzten Chips auf Ad 3c gegen Ac Jd von Mathias Aleksander Jensen. Am Board wurden 5d 6s Th As Td gedealt und der Schweizer musste mit Rang 24 und €2.750 Vorlieb nehmen. Als letzter Spieler vor dem Finaltisch scheiterte Giordano Placidi mit Kh Jc gegen Ax Ax von Gianni Paolo Bussolino.

Klarer Chipleader am Finaltisch ist Massimo Nicola Pellegrino mit 2.577.000 Chips vor Dario Nittolo (1.094.000) und Gianni Paolo Bussolino (1.027.000). Die restlichen fünf Spieler verfügen jeweils über weniger als eine Million Chips. Der Sieger erhält €80.000, der Achtplatzierte wird mit €8.300 vom Tisch gehen. 

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.