Alles über Online Pokern
Martin Finger gewinnt erstes deutsches Bracelet bei der WSOP 2013
14.06.2013

Martin Finger gewinnt erstes deutsches Bracelet bei der WSOP 2013

Martin Finger gewinnt erstes deutsches Bracelet bei der WSOP 2013

Nachdem es zuvor bereits zwei zweite Plätze bei der World Series of Poker (WSOP) 2013 für deutsche Spieler gab, konnte nun Martin Finger den ersten deutschen Triumph in Las Vegas in diesem Jahr landen. Der Sieger der EPT Prag 2011 gewann das Event 21 der WSOP 2013 im Rio. Insgesamt beteiligten sich 807 Spieler an dem $3.000 Six Handed No Limit Texas Hold’Em Turnier. Zusammen mit seinem ersten goldenen Armband überhaupt sicherte sich Martin Finger damit $506.764 an Preisgeld.

Im Heads-Up standen sich Finger und Matt Stout gegenüber. Bei der entscheidenden Hand ging Stout mit As 7h All-In, während der Deutsche mit Pocket-Queens callte. Das Board wurde mit 4h 9c Jc Kd Kc gedealt und der Erfolg für Martin Finger bei Event 21 der WSOP 2013 stand fest. Der unterlegene US-Amerikaner konnte sich immerhin mit $313.370 trösten. Beim Gewinn des ersten deutschen Bracelets bei der WSOP 2013 landeten auch Nick Schulman (8./$44.855) und Erik Seidel (9./$33.090) im Vorderfeld.

Zuvor hatte sich am Freitag im verlängerten Event 20 der WSOP 2013 der Kanadier Calen McNeil den Sieg geholt. Für den Erfolg bei dem $1.500 Omaha Hi-Low Split-8 or Better mit 1.014 Teilnehmern kassierte McNeil $277.274. Im Heads-Up zog Can Kim Hua den Kürzeren, sodass der US-Amerikaner nach wie vor auf sein erstes Bracelet bei der WSOP in Las Vegas warten muss.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.