Alles über Online Pokern
Martin Finger letzter Deutscher beim One Drop 2013
28.06.2013

Martin Finger letzter Deutscher beim One Drop 2013

Martin Finger letzter Deutscher beim One Drop 2013

Nach Tag 2 ist das Feld bei Event 47 der World Series of Poker (WSOP) 2013 kräftig geschrumpft. Insgesamt 26 der 166 gestarteten Pokerspieler schafften bei dem One Drop High Roller No Limit Texas Hold’Em den Sprung in den finalen Tag 3. Somit sind die 24 bezahlten Ränge bei dem Bracelet- und Charity-Event nicht ganz erreicht worden. Von dem Startgeld von $111.111 werden jeweils $3.333 an die Hilfsorganisation One Drop weitergeleitet. Von den zahlreichen gestarteten deutschen Spielern hat es lediglich Martin Finger in Tag 3 des Events 47 der WSOP 2013 geschafft. Der teilweise an Tag 2 führende Finger beendete den Tag mit 2.910.000 Chips auf dem sechsten Rang – direkt hinter Titelverteidiger Antonio Esfandiari (2.970.000), der beim Big One for One Drop im Vorjahr mit einem Buy-In von einer Million US-Dollar über $18 Millionen gewinnen konnte.

In Front nach Tag 2 des Events 47 der WSOP 2013 liegt Martin Jacobson mit einem Stack von 3.255.000, gefolgt von Connor Drinan (3.250.000), Brandon Steven (3.140.000) und Matt Glantz (3.005.000). Zudem sind auch noch unter anderem Shaun Deeb, Yevgeniy Timoshenko, Phil Laak oder Mike Sexton mit von der Partie – wobei Letztgenannter allerdings der Shortstack ist. Das Aus kam an Tag 2 des One Drop Events hingegen beispielsweise für Tobias Reinkemeier, der nach Tag 1 noch auf Rang zwei lag, sowie für Eugene Katchalov, Daniel Negreanu, Gus Hansen, Igor Kurganov, Andreas Eiler, Fabian Quoss, Brian Hastings, John Juanda, Jason Mercier, Niklas Heinecker und zahlreiche weitere Pokerasse.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.