Alles über Online Pokern
Marvin Rettenmaier kann Titel bei der WPT World Championship nicht verteidigen
21.05.2013

Marvin Rettenmaier kann Titel bei der WPT World Championship nicht verteidigen

Marvin Rettenmaier kann Titel bei der WPT World Championship nicht verteidigen

Im Bellagio in Las Vegas läuft derzeit der Abschluss der aktuellen WPT-Season. Dabei steht die $25.000 World Poker Tour World Championship im Mittelpunkt. Nachdem inzwischen Tag 3 absolviert worden ist, steht fest, dass der Titelverteidiger im Jahr 2013 nicht erneut triumphieren wird. Denn Marvin Rettenmaier ist am dritten Tag in Las Vegas gescheitert. Insgesamt waren 146 Spieler an den Start gegangen, 67 davon saßen an Tag 3 erneut an den Tischen. Nachdem Dominik Nitsche den Sprung in Tag 3 erst gar nicht geschafft hatte, war für Rettenmaier hier Schluss. Seinen verbliebenen Stack riskierte der Deutsche mit Js 2s und scheiterte an Ah Jh von Justin Young. Damit landete Titelverteidiger Rettenmaier auf dem 31. Rang bei der WPT World Championship 2013 und verpasste die 15 bezahlten Ränge.

Nach Tag 3 sind noch 24 Spieler mit von der Partie. Angeführt wird das Feld von Amir Babakhani mit 1.220.000 Chips. Dieser hatte vor weniger als zwei Wochen erst die WPT Canadian Spring Championship gewonnen. Hinter Babakhani haben sich Brandon Steven (1.091.000) und Matt Hyman (1.042.000) eingereiht. Im Feld der verbliebenen Teilnehmer der WPT World Championship 2013 finden sich auch noch einige bekannte Namen wie Jason Mercier (583.000), Erick Lindgren (467.000), Jake Cody (365.000), Daniel Negreanu (329.000) oder Chino Rheem (270.000). Dagegen mussten sich neben einigen anderen beispielsweise auch Phil Hellmuth, Antonio Esfandiari oder Scotty Nguyen an Tag 3 aus dem Bellagio verabschieden.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.